#dontfuckthefuckers

Freches Plakat: Mountainbiker für geordneten Verkehr im Wald

+
Mountainbike-Verein wirbt mit kopulierendem Wild

Ein Verein von Mountainbikern will mit einem „Sexplakat“ von Fahrten quer durchs Gelände abhalten.

Ein Schild mit kopulierendem Wild soll für Ruhe im Wald sorgen: Mit der Abbildung zweier frei lebender und liebender Rehe will ein Verein Mountainbiker von Fahrten quer durchs Gelände abhalten. „Es ist Brunft-Zeit – das Wild braucht Ruhe! #dontfuckthefuckers“ ist darauf zu lesen. 

Lesen Sie auch bei fr.de*: Sascha Lobo bei Markus Lanz: Merkel „hat digitales Trümmerfeld“ hinterlassen

#dontfuckthefuckers: Zusammenschluss von Mountainbikern

So sollen die Radfahrer auf die richtige Spur – den ausgewiesenen Trail – gebracht werden, wie Stefan Pyttlik erklärte. Der 44-Jährige ist Vorsitzender der Trailsurfers Baden-Württemberg in Beilstein bei Heilbronn, eines Zusammenschlusses von Mountainbikern. 

Das könnte Sie bei fr.de* auch interessieren: Streit um wilde Tiere

„Es war klar für uns: Mit erhobenem Zeigefinger dazustehen oder Absperrbänder im Wald zu spannen, ist der falsche Weg. Da hält sich keiner dran“, sagte er. Also setze der Verein auf Humor und hoffe, die Leute zum Nachdenken zu bringen. Ob die Rehe zur Paarungszeit ab Mitte Juli dann wirklich etwas Privatsphäre genießen dürfen?

Lesen Sie auch bei fr.de*

Falsches Ticket verkauft – Umtausch ausgeschlossen 

Die Bahn hat ein sehr merkwürdiges Verständnis vom Service am Kunden. Und überrascht immer wieder - leider negativ. Die Kolumne.

Modekette Primark schadet Mensch und Umwelt - wie sehr, zeigt eine neue Studie 

Immer schneller, immer billiger: Die Modekette Primark treibt das Fast-Fashion-Prinzip auf die Spitze. Eine neue Studie zeigt, wie sehr das Mensch und Umwelt schadet.

(dpa)

*fr.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT