Anklage gegen Michelles Mörder erhoben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die achtjährige Michelle wurde tot in einem Teich in ihrem Viertel nach drei Tagen Suche gefunden.

Leipzig - Gegen den Mörder der achtjährige Michelle aus Leipzig ist Anklage erhoben worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Dem 19-Jährigen werden unter anderem Mord und Vergewaltigung vorgeworfen.

Der Anklageschrift zufolge soll er das Mädchen im August 2008 unter einem Vorwand in die Wohnung gelockt und anschließend versucht haben, es zu vergewaltigen. Als sich das Opfer wehrte, tötete er es.

Der Angeklagte hatte sich im März gestellt, kurz bevor die Polizei ihn aufsuchen und um eine Speichelprobe bitten wollte. In Vernehmungen und einer schriftlichen Erklärung räumte der Auszubildende zum Sozialassistenten die Tatvorwürfe ein. Er kannte Michelle demnach von einem Ausbildungs-Praktikum in deren Schule. Beide wohnten im selben Viertel.

Michelles Leiche war drei Tage nach ihrem Verschwinden in einem Teich in ihrer Wohngegend entdeckt worden. Der Fall hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Die Polizei hatte mit einem Großaufgebot nach dem Mörder gesucht und eine der größten Sonderkommissionen in der sächsischen Kriminalgeschichte eingerichtet.

ap

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser