Grausiger Fund: Totes Baby in Kühltruhe entdeckt

+
Die Mutter des Kindes steht unter Tatverdacht.

Erfurt - In der Tiefkühltruhe einer Erfurter Wohnung ist ein totes Baby gefunden worden. Die 37 Jahre alte Mutter des Jungen steht unter Tatverdacht.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt die 37 Jahre alte Mutter, das Kind getötet zu haben. Wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte, soll eine Obduktion Aufschluss über die genauen Todesumstände geben.

Der tote Junge war am Dienstagabend entdeckt worden, als die Wohnung ausgeräumt werden sollte. Nach ersten Ermittlungen war das Kind vor etwas mehr als einem Jahr auf die Welt gekommen. Die Mutter wurde inzwischen vernommen, ihre Aussagen werden überprüft. Die Staatsanwaltschaft machte bislang keine Angaben darüber, ob die Frau festgenommen wurde. Wegen des Zustandes der Leiche soll die Obduktion laut Staatsanwaltschaft voraussichtlich erst am Donnerstag erfolgen.

In dem früheren Fall waren im April 2007 die Leichen zweier Babys in einem Tiefkühlfach einer Erfurter Wohnung gefunden worden. Ein 15-Jähriger hatte sie bei der Suche nach Essen entdeckt. Seine Mutter gestand, die Kinder 2002 und 2004 zur Welt gebracht zu haben, wobei sie gestorben seien. Das Landgericht Erfurt stufte diese Aussagen anhand eines Gutachtens als “Schutzbehauptungen“ ein und verurteilte sie im November 2007 zu zwölf Jahren Haft wegen zweifachen Totschlags.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser