Mädchen mit Benzin übergossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Wahnsinnstat in Töging (Bayern): Auf einem Feldweg hat ein 40-jähriger Mann ein Mädchen völlig unvermittelt mit einem Messer niedergestochen und anschließend mit Benzin übergossen. 

Das Opfer wurde schwerst verletzt und musste notoperiert werden. Ein Tatverdächtiger konnte nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler ereignete sich der brutale Überfall am Dienstag um kurz nach 17 Uhr in der Nähe der Autobahnausfahrt Töging an der Autobahn 94 auf einem Feldstück. Die Jugendliche war vom Freibad auf dem Heimweg, als sie von einem ihr unbekannten Mann mit einem Messer attackiert und mit mehreren Stichen niedergestreckt wurde. Anschließend übergoss sie der Angreifer aus einer Flasche mit Benzin.

Aus bisher noch unbekannter Ursache ließ er plötzlich von dem Mädchen ab und floh. Der Täter dürfte dem Opfer gezielt gefolgt sein. Sofort nach Bekanntwerden der Tat wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen sich neben mehreren Streifenfahrzeugen auch eine Vielzahl von Hundeführern, ein Polizeihubschrauber und die Bundespolizei beteiligten.

Den Beamten gelang es, in einem angrenzenden Maisfeld einen Tatverdächtigen festzunehmen. Bei der Person handelt es sich um einen 40-jährigen Ortsansässigen. Er hat die Tat mittlerweile gestanden. Über das Motiv ist noch nichts bekannt.

Die Kriminalbeamten in Mühldorf bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Telefon 08631/36730 zu melden.

mm 

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser