Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Symptome achten

Bei Grippe: So lange fiebern Sie bei einer Erkrankung

Eine Frau liegt im Bett. Vor ihr liegen Medikamente und ein Fieberthermometer. (Symbolbild)
+
Wer hohes Fieber während einer Influenza-Erkrankung hat, sollte regelmäßig seine Temperatur messen. (Symbolbild)

Hals- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und Fieber: So äußert sich bei vielen eine Grippeinfektion. Doch wie lange hält eine stark erhöhte Temperatur an?

München – Winterzeit ist meist auch Erkältungs- und Grippezeit. Krankheitserreger und Viren haben es jetzt bei dem nasskalten Wetter einfacher, für eine Vielzahl an Beschwerden zu sorgen. Während man bei einer Erkältung überwiegend nur leichte bis milde Symptome verspürt, kann eine echte Influenza den ein oder anderen sogar hart erwischen.

Nicht selten ist der Fall, dass manche dann völlig entkräftet sind und für einige Zeit das Bett hüten müssen. Neben der Abgeschlagenheit ist oftmals auch das hohe Fieber (bis zu 41 Grad Celsius) schuld daran, dass an Arbeit oder alltägliche Aufgaben für manche Betroffene nicht zu denken ist.
24vita.de enthüllt hier, wie lange Fieber bei einer Grippe dauern kann.*

Allgemein fühlen sich Betroffene bei einer Grippeinfektion sehr unwohl. Doch wer Fieber hat, dem setzt dieses während einer Grippe besonders zu. Denn der Körper ist bereits sehr angeschlagen. Zudem kann das Fieber drei bis vier Tage anhalten. Wenn es um den dritten Krankheitstag erneut ansteigt, anstatt abzusenken, dann kann zusätzlich eine bakterielle Infektion vorliegen, erklärt das Medizinportal HNO-Ärzte im Netz. Eine entsprechende Behandlung muss dann mit dem Arzt besprochen werden. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.