Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Möhren nicht in der Nähe von reifen Früchten aufbewahren

Nicht mit anderem reifen Gemüse oder Obst lagern: Sonst schmecken die Möhren bitter. Foto: Malte Christians
+
Nicht mit anderem reifen Gemüse oder Obst lagern: Sonst schmecken die Möhren bitter. Foto: Malte Christians

Bonn (dpa/tmn) - Lange haltbar und geschmacksintensiv - so mögen Hobbyköche Möhren am liebsten. Dafür muss das Gemüse richtig gelagert werden. Tipps gibt die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft.

Verbraucher lagern Möhren im Kühlschrank besser nicht in der Nähe von reifen Früchten. Letztere geben das Gas Äthylen ab, wodurch Möhren einen unangenehmen, bitteren Geschmack bekommen. Auch neben reifen Tomaten können Möhren ihren Geschmack verändern. Darauf weist die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft hin.

Wer die Möhren in einer Plastikschale kauft, die mit Folie abgedeckt ist, sollte diese abmachen. Zwar bleiben in Folien eingewickelte Möhren bei anhaltender Kältewirkung länger frisch. In der Regel ist das Gemüse auf dem Nachhauseweg jedoch höheren Temperaturen ausgesetzt und fängt an zu schwitzen. Unter der Folie entsteht so ein feuchtes Klima, das Fäulnis begünstigt.

Kommentare