Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regel ist überholt

Muscheln nur in Monaten mit «R» essen?

In den Monaten mit einem "r" im Namen haben Muscheln Saison. Foto: Christian Charisius
+
In den Monaten mit einem «r» im Namen haben Muscheln Saison. Foto: Christian Charisius

Im September startet die Muschel-Saison. Worauf sollten Muschel-Fans beim Kauf der Meerestiere achten? Und gibt es Monate, in denen vom Verzehr abzuraten ist?

Hamburg (dpa/tmn) - Muscheln soll man nur in Monaten mit «R» essen - stimmt das? Tatsächlich haben Muscheln in dieser Zeit Saison und das Angebot ist am größten. Von Mai bis August haben die Meeresfrüchte Laichzeit und das Muschelfleisch ist in diesen Monaten von minderer Qualität.

Ursprünglich stammt die «R»-Regel noch aus einer Zeit, in der es schlechtere Kühlmöglichkeiten gab. Heute müssen Verbraucher aber auch in Monaten ohne «R» nicht auf die Meeresfrüchte verzichten, etwa aus dem Supermarkt. Darauf weist das Fisch-Informationszentrum hin.

Grundsätzlich gilt: Keine Muscheln zubereiten, deren Schale schon geöffnet ist. Wer sich nicht sicher ist, kann auf die Schale klopfen. Schließt sie sich, ist die Meeresfrucht noch gut. Tut sie es nicht, lebt sie nicht mehr und sollte entsorgt werden.

Kommentare