Kilos verlieren

Entspannt abnehmen: So nutzen Sie den Nachbrenneffekt optimal aus

Abnehmen auch nach dem Sport - mit Hilfe des Nachbrenneffekts.
+
Abnehmen auch nach dem Sport - mit Hilfe des Nachbrenneffekts.

Schwitzen und Salat essen - kann man nur so Gewicht verlieren? Zum Glück nicht. Wer den Nachbrenneffekt ausnutzt, könnte sich sogar eine kleine Trainingseinheit sparen.

  • Wer ein paar Kilos abnehmen möchte, sollte Sport treiben und sich ausgewogen ernähren.
  • Doch was den Sport anbelangt, kann man so einiges falsch machen.
  • Wer etwa zu wenige Trainingspausen macht, tut seiner Muskulatur nichts Gutes - und nutzt zudem den Nachbrenneffekt nicht aus. Und der hat es in sich.

Vom Nachbrenneffekt profitieren - mit diesen Tricks

Je intensiver wir gesportelt haben, desto länger hält der Nachbrenneffekt an - bis zu 48 Stunden. Dabei verbrennt der Körper nach dem Sport weiterhin Energie, weil die Körpertemperatur, die Herzfrequenz und die Sauerstoffaufnahme erhöht sind. "Richtig ist: Je höher die Störung der Homöostase ausfällt – also des Gleichgewichtszustands organischer Systeme wie Kreislauf, ­Körpertemperatur, des Hormon- oder Wasser- und Elektrolythaushalts – oder je länger die intensive Belastung anhält, desto ­größer sind die EPOC-Werte (Anmerkung der Redaktion: EPOC steht für Excess Post-Exercise Oxygen Consum­tion, zu deutsch soviel wie Nachbrenneffekt)", zitiert das Portal fitforfun Professor Theodor Stemper von der Bergischen Universität Wuppertal, der sich mit dem Nachbrenneffekt befasst.

Zu diesem kommt es in den Regenerationsphasen nach dem Sport: Der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und verbrennt Energie. Um den Nachbrenneffekt optimal auszunutzen und so Kilos zu verlieren, sollte man Ernährungsberater Steffen Lüdcke zufolge zwei Stunden vor dem Training nichts essen, was den Blutzucker in die Höhe treibt. Dazu zählen unter anderem kohlenhydratreiche Speisen, Energy-Drinks oder Müsli-Riegel. Der Körper würde zu viel Energie brauchen, um diese zu verdauen, zitiert der Focus Lüdcke.


Lesen Sie auch: Die beste Tageszeit für Sport: Wann Sie am effektivsten trainieren.

Nachbrenneffekt verbrennt zusätzliche Kalorien

Wer abnehmen möchte, sollte deshalb auf energiereiche Snacks vor dem Training verzichten. Nur so kann der Körper auf seine Kohlenhydratspeicher zugreifen und diese leeren. Je leerer der Speicher, desto mehr Energie verbrennt der Körper nach dem Sport.

Im Video: Diese Ausdauersportarten verbrennen am meisten Kalorien

Sind die Kohlenhydratspeicher leer, zapft der Körper Fettreserven an. Deshalb sollte man auch nach dem Training erstmals nichts essen, um den Nachbrenneffekt optimal zu nutzen. Wer kurz nach dem Sport etwas isst, dessen Körper verbrennt die frisch zugeführten Kalorien - nicht die Fettreserven. Alleine durch den Nachbrenneffekt würde man allerdings nicht schlank, wie Forscher der University of South Australia in einer Studie ableiten. Es bedarf immer einer Mischung aus Bewegung und ausgewogener Ernährung, um abzunehmen und das neue Gewicht dauerhaft zu halten.

Mehr zum Thema: So purzeln die Pfunde: Mit Intervallfasten in einer Woche fünf Kilo abnehmen.

Umfrage zum Thema

jg

Lassen sich Stress und Krankheiten wegatmen?

Nicht nur Menschen mit Atemwegserkrankungen haben mitunter Probleme beim Atmen. Atemtherapeuten wollen helfen, wieder frei aufzuatmen. Foto: Robert Günther
Nicht nur Menschen mit Atemwegserkrankungen haben mitunter Probleme beim Atmen. Atemtherapeuten wollen helfen, wieder frei aufzuatmen. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Mit sanftem Druck oder Hilfen unterstützt die Therapeutin Gertrud Kutscher vom BE BreathExperience Team ihre Klientin dabei, ihrem Atem nachzuspüren. Foto: Robert Günther
Mit sanftem Druck oder Hilfen unterstützt die Therapeutin Gertrud Kutscher vom BE BreathExperience Team ihre Klientin dabei, ihrem Atem nachzuspüren. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Atemtherapie wird auch in Einzelsitzungen angeboten. In der Regel bezahlt der Klient das selbst. Auf Rezept gibt es nur Atemtherapie als Krankengymnastik. Foto: Robert Günther
Atemtherapie wird auch in Einzelsitzungen angeboten. In der Regel bezahlt der Klient das selbst. Auf Rezept gibt es nur Atemtherapie als Krankengymnastik. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Beim Runtergehen einatmen, beim Aufstehen ausatmen. Die Mitglieder dieser Gruppe spüren die aufsteigende Kraft des Ausatmens. Foto: Robert Günther
Beim Runtergehen einatmen, beim Aufstehen ausatmen. Die Mitglieder dieser Gruppe spüren die aufsteigende Kraft des Ausatmens. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Den eigenen Atem zulassen: Unter anderem das soll die Klientin auf der Liege spüren. Foto: Robert Günther
Den eigenen Atem zulassen: Unter anderem das soll die Klientin auf der Liege spüren. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Am Institute for Breathexperience in Berlin können Interessierte sowohl in Gruppen als auch einzeln an ihrem Atem arbeiten. Foto: Robert Günther
Am Institute for Breathexperience in Berlin können Interessierte sowohl in Gruppen als auch einzeln an ihrem Atem arbeiten. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Wie genau fühlt sich der eigene Atem eigentlich an? Das verdeutlicht Atemtherapeutin Gertrud Kutscher vom BE BreathExperience Team ihrer Klientin. Foto: Robert Günther
Wie genau fühlt sich der eigene Atem eigentlich an? Das verdeutlicht Atemtherapeutin Gertrud Kutscher vom BE BreathExperience Team ihrer Klientin. Foto: Robert Günther © Robert Günther
Jürg Roffler ist Atemtherapeut und Leiter des MIBE Institutes for Breathexperience in Berlin und Berkeley (USA). Foto: Marc Hufnagl
Jürg Roffler ist Atemtherapeut und Leiter des MIBE Institutes for Breathexperience in Berlin und Berkeley (USA). Foto: Marc Hufnagl © Marc Hufnagl

Kommentare