Ein Prost auf die "Chiemgauer Kulturtage"

+
Landrat Siegfried Walch (Links) stößt mit dem Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer auf die "Chiemgauer Kulturtage" an.

Traunstein - Die "Chiemgauer Kulturtage" sind offiziell eröffnet. Bis zum 01. Juni haben Besucher nun die Gelegenheit, im ganzen Landkreis auf eine kulturelle Entdeckungsreise zu gehen.

Im Traunsteiner Kulturzentrum wurden am Donnerstagabend die "Chiemgauer Kulturtage" offiziell eröffnet. Sie sind eine Fortsetzung der Oberbayrischen Kultur- und Jugendkulturtage, die im vergangenen Jahr rund 20.000 Besucher in den Landkreis lockten. Unter den Gästen der Eröffnungsfeier zählten neben Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Landrat Siegfried Walch auch der Bezirkstagspräsident Josef Mederer und der Vorsitzende des Bezirksjugendrings Oberbayern, Andre Gersdorf.

Programm als PDF

Bis zum 01. Juni finden nun insgesamt 47 Veranstaltungen statt. Das Spektrum reicht dabei von Hörpfaden und Wanderungen, über Lesungen und Konzerte, bis hin zu Ausstellungen und Installationen. Neben den Hauptveranstaltungsorten Traunstein und Traunreut werden unter anderem auch die Burg Tittmoning, das Holzknechtmuseum Ruhpolding und das Museum Klaushäusl in Grassau zu Schauplätzen der Kulturtage.

"Chiemgauer Kulturtage" sind eröffnet

Vielseitiges Angebot zum Wochenende

Samstag, 24. Mai:

  • In Traunreut können Besucher auf Hörpfaden die Stadt ganz neu entdecken. Die Teilnehmer interviewen dabei Zeitzeugen und Experten beschreiben Bauwerke, Personen und Besonderheiten Traunreuts. Daraus entsteht dann der Hörpfad.
  • "Kunst in der Tiefgarage" gibt es im Rahmen einer Vernissage am Samstag, ab 11 Uhr, in der Tiefgarage am Traunsteiner Bahnhof zu sehen.
  • Über die gesamte Dauer der Kulturtage kann man im Traunsteiner Stadtpark die Installation "Elemente des Lebens" bewundern. Diese soll die Abhängigkeit der Kreaturen von den Elementen aufzeigen und den Betrachter sensibilisieren für den achtsamen, respektvollen Umgang mit ihnen.
  • Die Abschluss-Gala des "Zirkus Kulturello" steht ab 18 Uhr in der Kulturarena am Jugendzeltplatz in Chieming auf dem Programm.
  • Von 10 bis 17 Uhr findet am Zeltplatz in Chieming das Spielefest mit traditionellen Spielen und Tänzen statt.
  • Ein Nachmittag als Holzknecht können Besucher von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Holzknechtmuseum in Ruhpolding verbringen. Zeitgleich gibt es auch einen Kräuterspaziergang mit einer Kräuterpädagogin rund um das Museumsgelände.
  • Im Kreisaltenheim in Grabenstätt tritt ab 15 Uhr das ABM-Orchester auf.

Sonntag, 25. Mai:

  • Der weltberühmte Geiger Gilles Apap aus Kalifornien tritt ab 19.30 Uhr in der Klosterkirche in Traunstein auf. Vorher gibt es ab 17 Uhr eine Einführung in das Abendprogramm mit dem Musiker.
  • Beim "Tag der Literatur in Grassau" können Besucher mehr über das Handwerk des Schreibens, des Lesens und des Zuhörens erfahren. Veranstaltungsorte sind das Museum "Salz und Moor" und die Bücherei in Grassau. Die Veranstaltungen finden von 10 bis 17 Uhr und um 19 Uhr statt.

Zurück zur Übersicht: Kultur

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT