Vom Chiemgau in den Süden

Prien - Im Priener Ortsteil Osternach liegt, ganz bescheiden, neben einem stattlichen Bauernhof, ein kleines blaues Häusl, beinahe versteckt hinter einem alten Obstgarten.

Dort lebt „zurückgezogen“, wie es einmal in einer Biographie hieß, der Chiemgauer Künstler Konrad Huber, der am Samstag 90. Geburtstag feiert – ein Maler und Graphiker, der seiner Heimat stets treu geblieben ist, der aber auch auf seinen zahlreichen Studienreisen in die Welt „hineingeschmeckt“ hat und von dort zahlreiche Einflüsse, vor allem aber auch seine Weltoffenheit mitgebracht hat.

Lesen Sie morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT