"Kulturgau"-Festivaltipp

"Rock im Moos"-Festival in Tüßling präsentiert acht Live-Bands

+
Black Bourne

Tüßling - In die mittlerweile vierte Auflage geht das "Rock im Moos"-Festival in Bräu im Moos bei Tüßling am Samstag, den 13. Juli (Beginn 15 Uhr). Was im Jahr 2015 aus einer Jam-Session heraus entstand, entwickelte sich rasch vom spontan organisierten Hoffest zum beliebten Open-Air-Festival im idyllischen Moos zwischen Mörn und Eschbach.

Initiator Matthias Gallas, der als begeisterter Rockfan den Innenraum seines gleichnamigen Käsehofes mittlerweile mit einer professionellen Bühne samt Technik ausstattete, versteht sein unter dem Motto "Love, Peace & Cheese" stehendes Festival als Plattform für lokale, noch unbekannte Bands. Den mittlerweile mehreren hundert Gästen bietet er - neben dem musikalischen Programm - einen romantischen Biergarten und einen gemütlichen und kostenlosen Campingplatz. Das schwer rocklastige Line-Up weist dabei mit gleich acht Bands eine Reihe lokaler und auch überregionaler Größen auf.

Hier finden Sie weitere "Kulturgau"-Tipps bis August

Die Mühldorfer Band "Black Bourne" verschreibt sich als einer der Headliner dem großen musikalischen Erbe der Kultrocker "Black Sabbath". Sie gelten in Fankreisen als ausgezeichnete Coverband der 70er-Jahre-Legende und sind ein wahrer Leckerbissen für alle Freunde der Band um Sänger Ozzy Osbourne und Gitarrist Tony Iommi.

Viele Anhänger aus Österreich bringen wohl die "Homeless Kings", die mit einem fetten Mix aus Hard Rock, Punk Rock und Folk-Songwriter-Hymen aufwarten, mit. Das deutsch-österreichische Quartett überzeugte schon in zahlreichen Live-Shows mit dreckigen Gitarren, fettem Bass und treibenden Beat.

Die aus Kraiburg kommenden "Headstone" sorgen seit mehr als einem Jahrzehnt mit einem energiegeladenem Mix aus Hard Rock und Rock'n'Roll und einer tollen Bühnenshow für reichlich Stoff zum "Headbangen". Die Band sieht sich in der Tradition von Acts wie AC/DC oder Airbourne.

Für fetzigen bayerischen Handmade-Rock sorgen die Landshuter "Skipjack" und auch "The Dibbs" sind im Bereich von purem, ehrlichem Rock'n'Roll und Blues unterwegs. Die Mühldorfer Band "Stichwort" begeisterte das Publikum bereits im Vorjahr mit ihrem Alternative-Rock. Im Vorfeld und zwischendurch sorgen Sänger/ Gitarrist Salvatore Contanti und der Mühldorfer Gogo Butz an der Blues-Harp mit Johnny Cash-Covers, sowie "Alessa & Eileen" mit Songs von Janis Joplin für das richtige "Warm-Up" der Gäste.

Hans Springer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT