OVB-Weihnachtsaktion: Überwältigende Spendenbereitschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Roter Flitzer zu gewinnen - der Der Ford Ka, gespendet von Auto Eder Kolbermoor.

Rosenheim - Die  OVB-Leser beweisen in diesem Jahr erneut ihre Großzügigkeit und bringen die Spendenaktion des Oberbayerischen Volksblatts auf Rekordkurs.

Das muss den Lesern des Oberbayerischen Volksblatts und seiner Regionalausgaben erst einmal jemand nachmachen. Allen Klagen über die Wirtschaftskrise zum Trotz beweisen sie wieder einmal ihre Großherzigkeit. Anders sind die fast 250.000 Euro nicht zu erklären, die schon jetzt auf den beiden Konten der OVB-Weihnachtsspendenaktion "Leser helfen behinderten Menschen" eingegangen sind - das ist deutlich mehr als zum gleichen Zeitpunkt in den Vorjahren.

"So viel selbstständiger, so viel selbstbewusster": Maxi freut sich, wenn seine Mutter zu Besuch kommt. Aber daheim ist er inzwischen in der Dominikusgruppe der Stiftung Attl.

Die OVB-Weihnachtsaktion ist heuer den behinderten Kindern in der Stiftung Attl bei Wasserburg und im Franziskushaus in Au am Inn gewidmet. Jeder Spenden-Euro fließt ohne Abzug direkt in die beiden Einrichtungen. Dabei kann man nicht nur Gutes tun, sondern auch gewinnen: Jeder Spender, der zehn Euro oder mehr auf eines der beiden Konten einzahlt, kann einen neuen Ford Ka gewinnen. Der rote Flitzer wurde von Auto Eder Kolbermoor für die Aktion gestiftet.

Sie wollen auch spenden und das Auto gewinnen? So wird es gemacht: Einfach zehn Euro oder mehr einzahlen. Die Kontonummern: 76877 für die Kinder in der Stiftung Attl und 76844 für die Buben und Mädchen im Franziskushaus Au am Inn, beide Sonderkonten wurden bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (Bankleitzahl 711 500 00) eingerichtet. Verwendungszweck: OVB-Aktion "Leser helfen behinderten Menschen".

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Christkindlmärkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser