Krippen-Kunst zum Jubiläum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Da macht die Einstimmung aufs Fest der Liebe noch mehr Spaß - auf dem Ampfinger Krippenweg etwa.

Ampfing - Da der Ampfinger Adventszauber in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, hat sich die Gemeinde Ampfing etwas Besonderes einfallen lassen.

Am Samstag, 1. Dezember, wird ein Krippenweg eingeweiht.

Daher werden im Jubiläumsjahr vielfältige Veranstaltungshighlights aus den letzten zehn Jahren, aber auch Neues in Ampfing präsentiert. In diesem Jahr werden beim großen Krippenrundweg Kastenkrippen in den Geschäften ausgestellt.

Ein Spaziergang lohnt: Erstaunlich, welche Fülle unterschiedlichster Arten und Motive in Ampfing zu sehen ist. Angefangen von Miniaturdarstellungen bis hin zu bald einen halben Meter großen Figuren aus Neapel, wo das Krippenbauen zur Kunst geworden ist. Heimatliche bayerische Krippen finden sich ebenso wie Aufstellungen, die exotisch anmuten, so etwa eine Krippe aus Afrika. Ob "Mariä Verkündigung" oder "Herbergssuche", ob "Geburt im Stall" oder "Anbetung der Könige", die Bandbreite der Motive ist groß. Als Abrundung und Ausblick ist sogar eine große Tiroler Passionskrippe zu sehen.

Der Krippenweg wird am Samstag, 1. Dezember, um 16 Uhr beim neuen großen "Ampfinger Adventskranz" neben dem Rathaus festlich eröffnet. Danach finden Führungen statt. Während des beliebten Weihnachtsmarktes "Ampfinger Adventszauber", der zwischen dem 13. und 16. Dezember auf dem Kirchenplatz seine Pforten geöffnet hat, ist auch die lebensgroße Marktkrippe zu bewundern. Diese wird jährlich durch den Kommunalen Kulturkreis Ampfing aufgestellt, der unter Heinz-Rudolf Huber auch für den Krippen-weg verantwortlich zeichnet. Dieser wird in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe-Verband unter Gerhard Kohlschmid und der Gemeinde Ampfing organisiert. Die Kostbarkeiten, die an rund 40 Stellen in Ampfing zu sehen sind, stammen teilweise von weit her. Der Mentor der bayerischen Krippenbauer Raimund Pöllmann hat Bühnenkrippen aus Regensburg mitgebracht, die das Heilige Geschehen wie im Guckkasten einer kleinen Theaterbühne präsentieren. Frauen aus Freising und München zeigen Exponate, die schon auf dem Weltkrippenkongress zu sehen waren. Altöttinger Krippenfreunde bieten ihre vielfältigen Schätze zur Schau. Noch viele weitere Aussteller geben dem Ampfinger Adventszauber zu seinem zehnjährigen Bestehen die Ehre.

An fünf Stellen sind auch Arbeiten von Umweltminister Dr. Marcel Huber zu sehen, der ein begeisterter Krippenbauer ist. Die Krippen bleiben überwiegend bis Heilige Drei Könige aufgestellt. Im Anschluss an die Führung durch den Krippenweg wird ins Pfarrzentrum Ampfing ins Theresianum zu Glühwein, Punsch und Gebäck eingeladen.

Der Krippenweg

Der Krippenweg

stn/Mühldorfer Anzeiger

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser