Barack Obama und Michael Jackson

+
Michael Jackson trat posthum auf.

Reit im Winkl - Ausgelassene Fröhlichkeit, ein wenig Anspannung und viel Vorfreude herrschen in jedem Jahr am Faschingsdienstag gegen 14 Uhr in Reit im Winkl.

Dann trudeln die einzelnen Gruppen am Feuerwehrhaus ein, werden fantasievoll drapierte Wägen vorgefahren, wird allerlei Inventar in Stellung gebracht, bevor sich der gesamte Faschingszug pünktlich um 14.30 Uhr gemächlich aufmacht in Richtung Ortszentrum.

Angeführt wird dieser Zug dabei stets von der Musikkapelle. Auf den dicht bevölkerten Gehwegen und Parkflächen warteten heuer bei herrlichen äußeren Bedingungen weit über 1000 Gäste neugierig auf diejenigen Themen, die von den Faschingsexperten aufgegriffen wurden.

So konnte Walter Petersen, der seit rund 35 Jahren im Namen des Wintersportvereins für die Organisation des Zuges verantwortlich zeichnet, in seiner Moderation zwei amerikanische Top-Prominente begrüßen: Zum einen Barack Obama mit eigener Eskorte, aber auch Michael Jackson, der überraschenderweise posthum einen Live-Auftritt in der Fremdenverkehrsgemeinde gab.

Närrisches Treiben

Gefordert wurde auf Plakaten oder in energischen Worten eine vernünftigere Schulpolitik oder eine Rosa-Gondel für den Theaterverein. Der wolle, so war zu erfahren, damit aber nicht zum Skifahren, sondern für den Gegenwert einer Karte lieber den ganzen Tag mit dieser Gondel fahren.

Faschingsskispringen

Nach zwei Dorfrunden war's schon wieder vorbei mit dem ausgelassenen Auftritt. Dann zog die Schar der Zuschauer und Mitwirkenden in Richtung Hausberg, wo sich besonders Mutige über mehrere eigens errichtete Sprungschanzen wagten. Nach etwa zweieinhalb Stunden blieb besonders Hartgesottenen noch der Rückzug an den Dorfplatz, wo das Faschingstreiben seine Fortsetzung fand.

Faschingsumzug und -springen

Über 80 Jahre besteht nun der Reit im Winkler Faschingsumzug schon und auch wenn manche Beobachter festzustellen meinen, dass die allgemeine Resonanz geringer würde: Über mangelnden Zuspruch, über wenig Fantasie oder über geringe Fröhlichkeit konnte man sich gestern beim Reit im Winkler Faschingsumzug und dem Faschingsskispringen auf gar keinen Fall beklagen.

Hanns Ostermaier (Chiemgau-Zeitung)

Bilder und Videos im Faschings-Special auf chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser