Gelungener Rosenmontagsball in Bayerisch Gmain

Pflege- und Therapiezentrum ließ es in Schwarz-Weiß krachen

+
Der Rosenmontagsball hatte das Motto Schwarz-Weiß

Bayerisch Gmain - In Schwarz und Weiß machten die Bewohner des Pflege- und Therapiezentrums eine gute (Tanz-)Figur. Schon in der Vorwoche bastelte die Betreuer mit den Bewohnern Masken und Hüte für den bevorstehenden Rosenmontagsball:

Diesen Montag, den 27. Februar, war es dann soweit und pünktlich um 14 Uhr fand sich kein einziger freier Stuhl mehr im Festsaal. 

Zum Auftakt hatte Sabine Kamaleddine von der "Sozialen Betreuung" das Mikrofon in der Hand und kündigte mit ihrem Gefolge ein Feuerwerk der guten Laune an. Mit ihrem Team präsentierte sie ein mitreißendes Programm voller Spaß, Tanz und Musik. 

Und das Publikum wurde nicht enttäuscht: am Keyboard spielte Musiker Klaus Mehlig Lieder wie „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens oder den Wiesn-Hit „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer. Die Bewohner klatschten, sangen und schunkelten mit und beim griechische Tanz „Sirtaki“ wurde im Einklang mit der Musik auf der Tanzfläche getanzt. Dabei hielt es kaum einen Gast auf dem Stuhl

Einen echten Hingucker lieferte das Betreuungsteam mit der Aufführung des Strumpfhosentanzes. Das Publikum musste schon ganz genau hinsehen, um sich nicht von der optischen Täuschungen verwirren zu lassen. Bevor der Tanz ein weiteres Mal aufgeführt wurde gab es ausgiebig Kaffee, Krapfen und Ausgezogene.

Pressemeldung Pflege- und Therapiezentrum Bayerisch Gmain

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: BGLand

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT