+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Bürgerball: Ein besonderer Abend

Prien (CH-Z) - Zwei riesige silberne Kandelaber, dicker roter Teppich, elegante Tisch-Garderobe mit Kerzenleuchtern und weißen Hussen, dazu jede Menge toller Tanzmusik und eine kurze Inthronisation.

Die erste Chiemseer Ballnacht ließ gleich zu Beginn bei den etwa 185 Besuchern keinen Zweifel aufkommen, dass die Faschingsgilde Prienarria neue Maßstäbe für ihren früheren Inthronisationsball aufgestellt hat.

Prienarria-Präsident Andreas Baumgartner konnte neben Bürgermeister Jürgen Seifert auch dessen Amtskollegen Josef Mayer aus Rimsting willkommen heißen. Als Band spielte in der heurigen Faschingssaison "Flashdance" auf. Alle Besucher waren überrascht über die glanzvolle Dekoration, die auch dafür ein Kennzeichen sein sollte, dass man an die frühere Tradition des Bürgerballs anknüpfen wollte. Das bedeutet: viel Tanzmusik und weniger Fasching.

Die Prienarria und ihre beiden neuen Prinzenpaare sowie die Garden der Kids, der Teenies und der Großen bewältigten diese neue Form des Faschingsauftakts aber mit Bravour. Als erstes verabschiedeten sich die Tollitäten des vergangenen Jahres, Prinz Florian I. und seine Michaela I.. Nach einem Dank an die engagierten ehrenamtlichen Helfer, Trainer und an Ehrenpräsident Bernd Ziegler konnten sie getrost das Zepter an Jean I. und Stefan II. überreichen.

Eröffnet hatten den Ball Baumgartner und sein Hofmarschall Thomas Feichtner, der auch durch den Abend moderierte. Noch vor der Amtsübergabe rückte der faschingsbegeisterte Nachwuchs und den Mittelpunkt. Evangelia I. und Robert II. verabschiedeten sich mit ihrem Prinzenwalzer und durften, auch völlig neu im Programm, auf zwei edlen roten Thronen auf der Bühne Platz nehmen. Diese war heuer auch zum ersten Mal nur den engagierten Beteiligten vorbehalten, während den Gästen durch eine völlig neue Form der Bestuhlung und der Sitzanordnung genügend Platz zum Tanzen blieb.

Das neue "kleine" Prinzenpaar Julia I. und Fabio I. wurde aber bei Walzer und Show allen Erwartungen gerecht. Mehr noch: Sie hatten sich an den bekanntesten Song aus "Dirty Dancing" gewagt und setzten diesen in ihrer Choreografie bestens um. Die Meinung "absolut professionell" von Hofmarschall Feichtner über die Darbietungen von Prinzenpaar, Kids- und Teenie-Garde wurde auch vom heftig klatschendem Publikum geteilt.

Chiemseer Ballnacht und Priener Bürgerball

"Ihr werdet jedes Jahr immer besser", war sich auch Bürgermeister Jürgen Seifert sicher. "Es ist mir eine Ehre, den Schlüssel an euch zu übergeben. Ehrlich, ich bin auch etwas amtsmüde", lobte Seifert die Organisatoren, die sich auch bei der Dekoration des Saals so ins Zeug gelegt hatten. "Ich bin voller Anerkennung", stellte Seifert fest. In zartem Hellblau und edlem Grau eröffneten dann Jean I. und Stefan II. ihre erste Chiemseer Ballnacht. Danach zeigte die Prienarria- Garde, dass sie nicht umsonst eine so guten Ruf genießt und wirbelten zum "Chianti-Wein" mit ihren schwingenden Stöcken über die Bühne. Weit nach Mitternacht trat dann die Prienarria mit ihrem lang erwarteten Showteil auf. Ganz im Zeichen einer Hommage an die Legenden des Rock 'n' Roll wirbelte die Garde in Pink, erst in Pettycoats und dann in kurzen Shorts über die Bühne. Über 20 tolle Hebefiguren begeisterten das Publikum. Die Mädels und ihre Partner tanzten einen wirklich tollen Rock'n'Roll mit den spektakulären Figuren und bewiesen dabei eine hervorragende Kondition. Die Zuschauer waren begeistert und erklatschten sich noch eine Zugabe.

Alexandra Dachs/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © hä

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser