Am Freitagabend in Surberg

Acht Faschingsvereine und Gilden folgen dem Ruf der Veitsgroma

+

Surberg - Show. Tanz und gute Akrobatik prägten den Faschingsauftakt der Veitsgroma-Zunft. Die Stimmung hielt bis in die frühen Morgenstunden an.

> Alle Faschingstermine 2018 im Landkreis Traunstein <

Am Freitagabend stand die Surberger Surtalhalle ganz im Zeichen des Faschingsauftakts des Vereins Veitsgroma-Zunft mit der Eröffnung der Faschingssaison 2018. Ein mehrstündiges Feuerwerk aus Show, Tanz und guter Akrobatik genossen die begeisterten Besucher beim traditionsreichen Veitsgroma Faschingsauftakt.

Eröffnung um 19.45 Uhr Veitsgroma-Zunft mit Fanfarenzug und Kindergarde

Die 1. Präsidentin Josefine Berny und die 2. Präsidentin Marietta Lapper begrüßten Oberbürgermeister Christian Kegel mit Ehefrau, den 2. Traunsteiner Bürgermeister Hans Zillner mit Gattin und den Hausherrn, Bürgermeister Josef Wimmer. Durch den Abend führte Josefine Berny.

Acht Faschingsvereine und Gilden folgten dem Ruf der Veitsgroma-Zunft

Oberbürgermeister Christian Kegel brachte statt dem Rathausschlüssel ein Geschenk in Form eines Balles sowie die fast leere Stadtkasse mit, die in einem kleinen Geldsack Platz hatte. Beides wurde an die 1. Präsidentin Josefine Berny und die 2. Präsidentin Marietta Lapper übergeben - mit dem Hinweis, die Kasse nicht zu plündern. Nach der Begrüßung wurde die Ordensverleihung durchgeführt.

Acht Faschingsvereine und Gilden folgten dem Ruf der Veitsgroma-Zunft

Gegen 20.45 Uhr traten die "Elfer Trostberg" mit dem 1. Präsidenten Christian Acker und die Sing Sang Teisendorf mit der 1. Präsidentin Rita Kapferer sowie der Faschingsclub Tittmoning mit dem 1. Präsident Hasso Heiß auf. Der Fanfarenzug spielte bei der Eröffnung und den Ordensüberreichungen. Bei den Tanzrunden wurde mit Musik von DJ Freddy gestaltet.

Bis in die frühen Morgenstunden gefeiert

Etwa um 21.45 Uhr wurde von der Veitsgroma-Garde und den Veitsgroma-Powerfrauen ein Augenschmaus dargeboten. Eine Tanzrunde wurde eingelegt. Der nächste Auftritt kam um 22.30 Uhr durch Rot-Blau Berchtesgaden: 1. Präsident Andreas Heilmann, Prinz Felix I Übern Königsee. Prinzessin Tanja II zu Groß-Berchtesgaden, Faschingsgilde Naracucula aus Kuchl/Salzburger Land mit dem 1. Präsidenten Maximilian Vossen.

Gegen 23.20 Uhr: Wer nicht fehlen durfte, waren Blau-Weiß-Kammer mit dem 1. Präsident Martin Litwinschuh, Prinz Max II. und Prinzessin Andrea III.

Der Abschluss wurde von den Faschingsfreunden Chieming mit der 1. Präsidentin Edeltraud Mitterer, Prinz Korbinian I. und Prinzessin Katja I. zelebriert. Bis in die frühen Morgenstunden wurde richtig gefeiert.

kaf

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser