Die hohe Schule des Wiener Opernballetts

+

Fridolfing - Auch heuer richteten die Fridolfinger Trachtler wieder einen zünftigen maskierten Faschingsball aus. Der Höhepunkt: der Einmarsch des Wiener Opernballetts!

Beim Eintritt in den Saal wurde jeder Besucher mit Schuhen und Hut gemessen. Später konnte dann ein jeder eine Schätzung abgegeben, wie viel Meter Faschingsnarren sich im Saal befinden. Dessen Schätzung am nächsten am gemessenen Gesamtmaß war, bekam einen Preis und durfte sich an der Bar einen Schnaps kaufen.

Einer der Höhepunkte des Abends war der Einmarsch des Wiener Opernballetts und der Aufführung eines höfischen Tanzes, wie man ihn nur beim Wiener Opernball findet. Wie auf den Fotos zu sehen ist, wirken die schönsten Operntänzerinnen und Tänzer dieser Szene mit.

Ein nicht minderer Höhepunkt war die Faschingstanzgruppe aus Heiligkreuz.

Die Mädels in kurzen Röcken zeigten schwierigste Tanzfiguren und brachten so das Publikum zum Staunen. Nach der Aufführung wurde für die Gruppe gesammelt und alle auf einen Drink in die Bar eingeladen.

Das dritte Highlight war die Wahrsagerin, sie schaute in ihre Glaskugel und berichtete sämtliche Wahrheiten und Unwahrheiten des Dorfgeschehens im vergangenen Jahr.

Für Stimmung sorgte die Showband, "Die drei Dorfheiligen", welche hier zu viert antraten. Bei der schmissigen Musik amüsierten sich die Besucher köstlich, den ganzen Abend wurde fleißig getanzt.

Die Musik spielte bis 1 Uhr, danach traf sich alles an der Bar bis die letzten um 3.30 Uhr den Heimweg antraten.

Ball der Fridolfinger Trachtler

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser