Witzige Faschingsbilder

Beim Weiberfasching in Grabenstätt ging es wieder rund

+

Grabenstätt - Jung und Alt hatten beim Faschingskranzl der Frauengemeinschaft Grabenstätt ihren Spaß, doch leider verging die Zeit viel zu schnell.

Für jeden Geschmack etwas dabei war beim gut besuchten Faschingskranzl der Katholischen Frauengemeinschaft Grabenstätt im bunt geschmückten Pfarrsaal. Auch ein paar mutige Herren konnten der Versuchung nicht widerstehen und stürzten sich ins närrische Treiben.

Bunter Weiberfasching in Grabenstätt

Doch sie mussten sich in Acht nehmen, denn wer aus der Reihe tanzte, bekam es mit den wilden Rockerfrauen zu tun. Mit ihnen aufnehmen konnten es nur die TSV-Turnerinnen, die sich als Neon-Punks in Schale geworfen hatten und nicht nur sportliche Akzente setzten. Unter ihrem besonderen Schutz stand Sänger, DJ und Entertainer Freddy Brunner aus Bad Endorf, der den Damen nach allen Regeln der Kunst mit Schlagern, Pop- und Faschingsmusik einheizte. 

Auch seine verantwortungsvollen Rollen als Anführer der Polonaise und als „Choreograf“ beim Zillertaler Hochzeitsmarsch meisterte der „Frauenversteher“ mit Bravour. Weitere Höhepunkte waren die Tombola und der umjubelte Auftritt der Grabenstätter Kinder- und Jugendgarde, die mit ihrem Showprogramm „My boy Lollipop“ begeisterte. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die selbstgebackenen Kuchen und Torten sowie die Cocktails standen besonders hoch im Kurs.

mmü

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser