Fasching

Beim „Musi-Kranzl“ waren die Hippies los

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grabenstätt - Ordentlich krachen ließen es die Närrinen und Narren beim „Musi- und Trachtnkranzl“ des GTEV „Chiemgauer“ Grabenstätt und des Musikvereins Grabenstätt.

Ordentlich krachen ließen es die Närrinen und Narren beim „Musi- und Trachtnkranzl“ des GTEV „Chiemgauer“ Grabenstätt und des Musikvereins Grabenstätt im bunt geschmückten Saal des Gasthofs „Grabenstätter Hof“. Nach der „Grabenstätter Blechmusi“ animierte DJ Freddy mit fetziger Faschings-Partymusik nicht nur die ausgelassen feiernden Hippies zum Tanzen. Zwischendurch feierte die Grabenstätter Faschingsgarde einen glanzvollen Auftritt mit ihrem aktuellen Showprogramm „Vivas Las Vegas“. Von der niedrigen Decke ließen sich die routinierten Gardefrauen- und Männer nicht beirren.

Beim anschließenden Sketch „Sparmaßnahmen im Altenheim“ der Turnerinnen wurde gelacht, dass sich die Balken bogen und kaum ein Auge trocken blieb. Trocken blieb im Übrigen auch der Waschlappen nicht, den sich die bemitleidenswerten Senioreninnen bei der „Straf-Morgenwäsche“ teilen mussten.

Doch das war bei Weitem nicht das einzige Leid, das sie unter den gestrengen Augen ihrer herzlosen Pflegerin über sich ergehen lassen mussten. Mit einer humorvollen Episode aus der Männertoilette setzten die Aktiven des Trachtenvereins dann noch einen drauf. Nach den lustigen Einlagen war natürlich noch lange nicht Schluss, vielmehr ging die Faschingsgaudi erst so richtig los. Besonders eng und feucht-fröhlich ging es zu später Stunde an der Bar zu, doch auch auf der Tanzfläche konnte man kaum umfallen.

Musi- und Trachtnkranzl

mmü

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser