Große Faschingshochzeit in Staudach

Staudach-Egerndach - Endlich: Nach zehn Jahren traute sich wieder ein wunderschönes Brautpaar, am Faschingssamstag vor das Staudach-Egerndacher Standesamt zu treten und sich trotz vieler Widrigkeiten das närrische Ja-Wort zu geben. Zeugen der umfangreichen Zeremonie, geleitet von der Staudacher Bürgermeisterin, waren die gesamte Verwandtschaft, der Männerchor, die Goaßlschnalzer, Zwerge und viele mehr.

Bevor die keusche Jungfrau Manuela Schwaargewichtia und der Jüngling Julius Weadvadruß den Bund fürs Leben schließen konnten, wurde ihre Treue bereits bei der Morgensuppe auf eine harte Probe gestellt. Dann aber hielt beide nichts mehr davon ab, geführt von einer großen Hochzeitsgesellschaft in Richtung Standesamt zu fahren. Unter lauten Jubelrufen wurde das schöne Paar begrüßt und Hochzeitsladerin Bastiane mahnte die Gesellschaft zu Ruhe und Frieden.

Faschingshochzeit: das Weißwurst-Frühstück

Das ungleiche Hochzeitspaar...

Nachdem der Männerchor eine kleine Einlage gebracht hatte, marschierten gleich zwei Verflossene des Bräutigams auf, wobei sich die eine Hochschwangere als Hochstaplerin erwies und die angeblich bereits geehelichte Angetraute ihren Ex-Ehemann Julius für ein paar Flaschen Wein freigab.

Nachdem sich beide ewige Treue, viele Kinder und schmutzige Wäsche geschworen hatten, wurde Aufstellung zum großen Hochzeitsfoto genommen, allerdings nicht, ohne vorher noch die Goaßlschnalzer beim Ententanz bewundern zu können. Beim Schlüssellauf gab es so manches Hindernis, das dann aber beim großen Festzug überwunden wurde. Hier zeigte die Verwandtschaft, was sie hat und was sie kann. Natürlich wurde auch reichlich "Kamelle" in Form von Schoko-Nikoläusen unters Volk gebracht.

Faschingshochzeit: die Trauung

Gemeinsam wurde im Gasthof "Zum Ott" bis tief in die Nacht ausgelassen gefeiert, solange das Bier nicht ausgegangen war.

Auf die nächste Faschingshochzeit wird man wohl wieder zehn Jahre warten müssen.

tb/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser