Fasching in den Landkreisen Altötting und Mühldorf

So feierten die Narren den "unsinnigen" Donnerstag!

+

Landkreis – Lustig ging es am "unsinnigen" Donnerstag zu. Überall waren bunte Kostüme und mehr als nur gute Laune zu sehen.

Ohne Lumpen, aber im Kostüm gefeiert

Längst ist der Lumpenball in Teising ein fester Bestandteil des Weiberfaschings und dies musste am Donnerstag auch wieder ausgiebig gefeiert werden.

Mit der Liveband Baeck in Town gab es feine Musik auf die Ohren und die Tanzbeine. 

Für die Showeinlage sorgte die Tüßlinger Prinzengarde. Gefeiert wurde bunt, lustig und kreativ bis in die späte Nacht. 

Ohne Lumpen, aber im Kostüm gefeiert

Landjugend feierte in Obertaufkichen

Bei dieser Veranstaltung der KLJB Taufkirchen pilgerten viele Jugendliche und Junggebliebene nach Taufkirchen, um ausgiebig den Fasching hochleben zu lassen. 

Ein spezielles Motto gab es heuer nicht, deshalb waren die Masken durch die Bank bunt, aber gut zum bewegen und feiern. DJ Done sorgte bis in die späte Nacht für die Faschingssause im sonst so ruhigen Ort. 

Landjugendball in Obertaufkirchen

Urig gefeiert wurde beim Weiberfasching im Springerwirt

Bei dieser Veranstaltung der Häfinger Faschingsfreunde blieb auch heuer wieder kein Auge trocken. Neben der Coverband „Bayern Live“ gab es jede Menge Showhöhepunkte mit den Rockin Rabbits aus Pleiskirchen und den Spotlights aus Töging. 

Das Highlight des Abends kam von den Gastgebern: Die Häfing Boys heizten den Besucherinnen mächtig ein. Auch heuer lassen sie in ihrer Matrosen-Performance am Ende die Hüllen fallen – beim Weiberfasching gaben sie sogar noch eine spezielle Zugabe, wo so manche Frau auf Tuchfühlung gehen durfte. Ihre Show sorgte wieder einmal mehr für tosenden Beifall sowie emotionale Schreie und Pfiffe. Die schönsten Masken waren in dieser stimmungsvollen Nacht Krankenschwestern, Vampire und so manche bunte Gestalt.

Weiberfasching Töging

Weiberfasching im Haberkasten war wieder legendär

Der legendäre Weiberfasching am "unsinnigen Donnerstag" im Mühldorfer Haberkasten war ausgezeichnet besucht.

Längst ist diese Veranstaltung der Inntalia Mühldorf ein wahrer Stimmungsquell, wenn es um Feiern, Tanzen und Maskerade geht. Für Partystimmung sorgte in dieser Nacht die beliebte Band Groove Garage mit heißen Hits, Schlagern und Partysah

Showeinlagen gab es von den Häfing Boys aus dem benachbarten Töging und den Inntal-Ballerinos aus Pürten. Ebenso sorgten einige Happy Hours an der Bar für einen regen Absatz an hochprozentigen Getränken.

Kreativ zeigten sich auch heuer wieder die vielen weiblichen Besucher – und so mancher gut verkleidete Mann wurde diesmal ebenfalls in der Übermacht der Party-Frauen gesichtet.

Weiberfasching im Haberkasten war wieder legendär

Erhartinger Frauen feiern ihren Fasching

Die Schützen der SG Dornberg Erharting organisierten bereits zum fünften Mal das beliebte Ereignis der Gemeinde und so manche bunte Gestalt präsentierte sich in ausgelassener Faschingslaune. Eingeladen waren aber nicht nur Frauen, sondern auch die Männer wurden diesmal nicht ausgesperrt.

Im Schützenstüberl wurde nicht nur viel getanzt zur Musik der Liveband "Echt Bärig", sondern noch oben drauf gab es spektakuläre Auftritte der Sporttanzgruppe Red Lips aus Pleiskirchen und der Männergarde Mühlbachtauben.

Gefeiert wurde mit leckeren Cocktails von der Bar bis in die späte Nacht. Die schönsten Masken waren lebende Badeschwämme, die letzten Erhartinger Mohikanerinnen und eine Gruppe Cowgirls.

Erhartinger Frauen feiern ihren Fasching

Die Feuerwehr kann auch vielfach spritzen

Wie immer war der Saal im Landgasthaus Zens in Hofthambach gut gefüllt, als die Freiwillige Feuerwehr am "unsinnigen Donnerstag" ihren berühmten Kappenabend abspulte. Den Anfang machte der Vorstand mit einem Sketch in Barcelona. Die Jungfeuerwehrler traten als Polizeistation Thambach-Süd auf.

Das Duo Monika und Christine sang zur Melodie der alten Rittersleut. Und die sagenhafte Erna kam dieses Jahr als Hund. Und alle wussten herrliche Sachen ihrer Mitmenschen, die sie schonungslos verkündeten. Das Musik- und Gesangsduo "de Zwee" füllten stimmungsvoll die Pausen.

Die Feuerwehr kann auch vielfach spritzen

Der "unsinnige Donnerstag" im Sinners Club

Längst gilt der Weiberfasching im Sinners Club zu den bestbesuchten Veranstaltungen seiner Art und deshalb wurde auch am Donnerstag wieder bis in die späte Nacht bestens gefeiert

DJ Raoul Tosa sorgte mit den besten Hits der Saison für Spaß auf der Tanzfläche, die diesmal überfüllt war mit vielen bunten Masken.

So ausgelassen war der "unsinnige Donnerstag" im Sinners Club

Ludwig Stuffer/nz

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser