Sie wollen doch nur quälen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Betriebsausflug mit der Südostbayernbahn? Inspektion der neuen Doppelstockwagen? Was die Kappenabendler samt Kamera und Bahnchef Christof Kraller im Eisenbahnwaggon gemacht haben, wollen sie noch nicht verraten.

Mühldorf – Drei Tage im Fasching 2013 gehören den Mühldorfer Kappenabenden. Vom 24. bis 26. Januar steht die Kabarett-Gruppe auf der Bühne des Stadtsaals.

Vom 24. bis 26. Januar steht die Kabarett-Gruppe auf der Bühne des Stadtsaals, um vor den beiden Wahljahren ihr Programm „Qualabend“ aufzuführen. „Wer die Qual hat, hat die Wahl“, sagt Kappenabend-Vize Wolfgang Baierlein, lässt die möglichen Kandidaten vor seinem geistigen Auge vorbeiziehen – und schüttelt sich.

Ob vor Lachen oder Grausen, sagt er nicht, verspricht aber, dass bei den Kappenabenden keiner zu kurz kommt. Nicht der Bürgermeister oder Ingrid Unertl, nicht die Südostbayernbahn oder die geschätzte Nachbarstadt Waldkraiburg. „Alle sind dabei.“ Musikalisch vom Feinsten ist die Begleitung durch Fritz Killermann und die Kappenabendband.

Die Kappenabendler setzen damit die langjährige Tradition des Derbleckens in Mühldorf fort. Neu ist der Vorverkaufsbeginn vor Weihnachten. „Falls noch jemand ein unterhaltsames Weihnachtsgeschenk sucht, hat er heuer die beste Gelegenheit“, sagt Baierlein. Um dem Andrang zum Vorverkaufsbeginn Herr zu werden, hat das Kulturamt zwei Vorverkaufsstellen eingerichtet. Am kommenden Samstag, 15. Dezember, öffnen im Haberkasten und im Foyer des Stadtsaals von 14 bis 16 Uhr die Kassen. Damit wollen Stadt und Kappenabendler lange Wartezeiten verhindern und Berufstätigen die Chance geben, ihre Wunschtickets zu erwerben. Restkarten gibt es ab Dienstag, 18. Dezember, im Kulturbüro der Stadt unter 08631/612227.

re/Mühldorfer Anzeiger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser