Inn-Salzach-Region im Faschingsfieber!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Das Faschingsfieber hat auch vor den Landkreisen Altötting und Mühldorf nicht Halt gemacht. Wir bringen euch die Auftaktveranstaltungen auf die Monitore.

Mühldorf

Endlich vernünftige Herrscher! Das hat die Inntalia nur selten erlebt: Zwei junge Leute bewerben sich als Prinzenpaar. Seit Freitag herrschen Viktoria von Zallinger Stillendorf und Andreas Haller über die Kreisstadt. Beide leben in Garching, verfolgen den Mühldorfer Fasching aber schon lange. So reifte im vergangenen Jahr der Entschluss: Prinzenpaar, das wäre etwas für uns. Kurz entschlossen nutzten sie ihre Kontakte zum Prinzenpaar des vergangenen Jahres und nach kurzem Überlegen stimmte das neue Präsidium zu. Seitdem sind die beiden Victoria aus dem Land des blühenden Lebens und Andi aus dem pecunischen Reich.

Faschingsauftakt in Mühldorf am Inn

Frierend hörten vor allem die Prinzenpaare die Proklamation, denn aus Platzgründen stellte die Inntalia die Paare heuer auf der Treppe vor. So bibberten Sky Wiedemann und Mathias Just: Vor Kälte und vor Aufregung. Denn die Siebenjährige und der Achtjährige, beide aus Mühldorf, sind die Herrscher der Kindergarde. Prinzessin Sky vom Rosenschloss und Prinz Mathias aus dem Dornenwald gehen in einen kurzen Fasching. Nach dem offiziellen Auftakt mit dem Mühldorfer Stadtball am Samstag, 14. Januar, sind nur sechs Wochen Zeit, richtig zu feiern.

Waldkraiburg

Auch der Waldkraiburger Bürgermeister Siegfried Klika wurde am Freitag "entmachtet." Außerdem gab's Garde-Tanz und bunte lebende Plüschtiere in Übergröße. Bei uns gibt's die Bilder.

Faschingsauftakt in Waldkraiburg

Neuötting

"Und wieder einmal haben wir es geschafft, ganz genau pünktlich um 11.11 Uhr vor der Tür vom Bürgermeister zu stehen. Auf geht's, stürmen wir sein Büro, jetzt sind wir an der Macht!" Mit dem Ruf "Inn Inn, Hei Hei!" flog die Tür in Bürgermeister Haugeneders Arbeitszimmer auf und die Horde der Faschingsgesellschaft Neuötting drängte sich in das Büro.

Sturm auf das Neuöttinger Rathaus

Den Schlüssel rückte Haugeneder ohne Murren und Knurren und mit freudestahlendem Gesicht heraus und das Prinzenpaar Anni und Anderl nahm die symbolische Macht über das Rathaus Neuötting gerne entgegen.

"Prinzessin Anni I., der Sonnenschein aus der Unterstadt" hat ihren Namen nicht nur ihrem sonnigen Gemüt zu verdanken. "Sie ist Erzieherin in der Kindergartengruppe Sonnenschein in der Unterstadt", unterrichtete mich ein Faschingsvereins-Mitglied. Und der volle Titel vom Prinz: "Prinz Anderl I. von der frisierten Mohnopumpe." Bei ihm liegt die Herkunft des Titels auf der Hand: "Na, der arbeitet halt an einer Mohnopumpe", so die Info des Faschingsvolks.

Die erste Amtshandlung des Prinzen ließ nicht lange auf sich warten. Ein Griff zum Telefon und schon wurde organisiert, wie man die Zeche des Abends von der Stadt bezahlen lassen könnte.

Obwohl das Bürgermeisterbüro am Freitagmittag doch schon sehr partymäßig anmutete, die wirkliche Faschings-Opening-Party steigt erst abends ab 21 Uhr im Müllerbräu, El Loquito in Neuötting.

Der nächste Programmpunkt ist dann am 21. Januar beim Stadt- und Eröffnungsball im Stadtsaal.

In diesem Sinne: Inn Inn, Hei Hei!

hon/ds

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser