Kinderfasching läutet Faschingswoche ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Neben einem lustigen Mohrenkopfwettessen standen unter anderem Tanzeinlagen wie Luftballontanz, Stoptanz, Ententanz, Rotes Pferd und Cowboy und Indianer auf dem Programm.

Chieming - Mit einem hervorragend besuchten Kinderfasching läuteten die Faschingsfreunde Chieming am Sonntag ihre mit Spannung erwartete Faschingswoche ein.

Im beheizten Festzelt sorgten die Mitglieder der Chieminger Faschingsgarde für Spiele, Spaß und Unterhaltung. Mit stimmungsvoller Musik heizte "Matrosen-DJ" Alex Beer den über 500 Kindern und Erwachsenen zusätzlich ein. Neben einem lustigen Mohrenkopfwettessen standen unter anderem Tanzeinlagen wie Luftballontanz, Stoptanz, Ententanz, Rotes Pferd und Cowboy und Indianer auf dem Programm.

Sichtlich Spaß hatten die Kinder auch beim Luftballon zertreten und bei einer gemeinsamen Polonaise durch das Festzelt. Zwischendurch wurden viele Spielsachen verschenkt und es gab Belohnungen in Form von leckeren Naschereien.

Kinder stets bei guter Laune gehalten

Magdalena Ober und Christina Stinauer führten gekonnt durch das Programm und hielten die Kinder stets bei guter Laune.

Und zwischendurch gings mit einer Polonaise durch das Festzelt.

Umjubelte Auftritte hatten die Kindergarde der Faschingsfreunde Grabenstätt, die Kinder- und Jugendgarde der Faschingsfreunde Blau-Weiß-Kammer und die Siegsdorfer Jugendtanzgruppe. Zuvor hatte das Chieminger Prinzenpaar Magdalena I. und Florian I. einen flotten Prinzenwalzer aufs Parkett gelegt. "Der Auftakt ist perfekt gelaufen, so kann es bei den 'drei tollen Tagen weitergehen", freute sich der Präsident der Faschingsfreunde Chieming, Michael Lechner, über die große Resonanz und die ausgelassene Stimmung. Dies sei die Belohnung für die harte Arbeit während der wochenlangen Planungs- und Aufbauphase.

Als das vierstündige närrische Treiben gegen 17 Uhr langsam ausklang, waren die jungen Hauptdarsteller müde, aber glücklich und zufrieden.

Alle zwei Jahre veranstalten die Faschingsfreunde Chieming ein großes Narrenspektakel und 2012 ist es wieder so weit. Angesichts der anhaltenden "sibirischen Kälte" können sich die Narren aus nah und fern glücklich schätzen, dass ihnen bei den Asphaltstockbahnen zum siebten Mal ein beheiztes Festzelt zur Verfügung steht.

Ab Freitag beginnen drei tolle Tage

Nach Angaben des Veranstalters beginnen die "drei tollen Tage" am Freitag, 10. Februar, um 19.30 Uhr mit der 7. Chieminger Frostparty. Mit aktuellen Top-Hits und altbekannten Klassikern wird die bekannte Cover-Band "Flash Dance" das Fest einleiten und für Party-Stimmung sorgen. Der traditionelle Gardeabend steht dann am Samstag, 11. Februar, um 19 Uhr auf dem Programm. Neben dem Chieminger Prinzenpaar Magdalena I. und Florian I. und der Chieminger Faschingsgarde haben die Prinzenpaare und Garden aus Prien, Bad Endorf, Kammer, Grabenstätt, Trostberg und Kuchl ihr Kommen fest zugesagt. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch das Duo "Alpenjoker".

Den krönenden Abschluss der drei närrischen Tage bildet am Sonntag, 12. Februar, der legendäre Faschingszug. Der lustige Gaudiwurm soll sich um 13.30 Uhr an den Aufstellungsbereichen Max-Kurz-Straße, Pfaffinger Straße und Mühlenweg (bis kurz vor Pfaffing) in Bewegung setzen und sich durch den ganzen Ort ziehen. Zunächst fahren die zahlreichen Faschingsvereine mit ihren Wagen über die Theresienstraße, biegen dann in die Laimgruber Straße und in die Hauptstraße ein, um anschließend vor der Unterwirtskurve in die Stötthamer Straße einzuschwenken. Ziel ist das wollig warme Festzelt, wo das närrische Treiben seine Fortsetzung finden wird.

mmü/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser