M und M regieren in der närrischen Zeit

+

Traunstein -   Beim Schwarz-Weiß-Ball der Veitsgroma Zunft in der Franz-Eyrich-Halle krönte Oberbürgermeister Manfred Kösterke das Traunsteiner Faschingsprinzenpaar.

Im Alter von zwölf bzw. elf Jahren haben Ihre Lieblichkeit Melanie (Polling) und Seine Tollität Michael (Eibl) aus Hallabruck – Gemeinde Surberg - dabei ganz salopp den Status eines Kinderprinzenpaares übersprungen und sind gleich ganz groß ins Geschäft als „echtes“ Faschingsprinzenpaar eingestiegen.

Schwarz-Weiß-Ball Traunstein

Der Oberbürgermeister wünschte ihnen bei der Krönungszeremonie, bei der den beiden einen gebackenen Stadtschlüssel überreichte, viel Freude in der Faschingszeit. Wenig Freude dürften die neuen Stadtregenten jedoch an der Stadtkasse haben.  „Darauf braucht ihr nicht Obacht geben. Es ist eh nichts drin“, so Kösterke großzügig. 

Schwarz-Weiß-Ball Traunstein - Zwei

Bevor die kommissarische Vorsitzende der Veitsgroma, Michaela Westermeier, die Tanzfläche für die Auftritte der Garden und die Tanzrunden zu der Musik der „Jay Houser Band“freigab, wurden noch das letztjährige Faschingsprinzenpaar Daniela und Tobias sowie Kinderfaschingsprinzenpaar Sofia und Michael verabschiedet.

Das Faschingsprinzenpaar M + M, wie es in der Zeit der SMS-Abkürzungen heißt, tanzte mit viel Schwung seinen Prinzenpaarwalzer. Abgelöst wurden sie von der Kindertanzgruppe der Veitsgroma, die einen Showtanz eingeübt hatten.

Abgerundet wurden die Auftritte der Veitsgroma mit einem Tanz der Erwachsenengarde zu Melodien von "ABBA".  

bjr

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser