Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faschingssonntag wieder Faschingszug in Wasserburg

Fasching in der Altstadt: Jetzt wird organisiert

+
Faki Faki!!!! Die Lederer Gmoa braucht Nachwuchs, und außerdem wird es heuer wieder in der Wasserburger Altstadt einen Faschingszug geben.

Wasserburg - Viel geboten während des Faschings in Wasserburg. Die Lederer Gmoa nimmt sich wieder den Faschingstagen an. Vom Straßenfasching bis hin zum legendären Faschingszug, der heuer wieder in der Alstadt stattfindet.

Die Lederer Gmoa ist in Faschingslaune. "Jetzt wird alles organisiert", freut sich Robert Stegmeier, der erste Vorsitzende des Traditionsvereins.

Am Unsinnigen Donnerstag , 4. Februar 2016, wird in der Herrengasse und der Hofstatt der Straßenfasching gefeiert. Die Lederer Gmoa holt sich die Band LESCHÄR auf eine Lkw-Bühne. Verpflegung und Spaß sind durch die Lederer Gmoa und weitere Vereine garantiert.

Viel diskutiert wird momentan allerdings über den Faschingszug am Faschingssonntag, den 7. Februar 2016 durch die Wasserburger Altstadt. Hier sollen wieder bunte Wägen und Fußgruppen für viel Augenschmaus und Gaudi sorgen.

Anmeldungen sind über die Lederer Gmoa möglich, bei Robert Stegmaier, dem ersten Vorstand, kann man sich auch weitere Details einholen. Telefonisch ist Stegmaier erreichbar unter 0171-2624097.

Aufgestellt wird um 13 Uhr nahe dem Altstadtbahnhof bis vor zum Kaspar-Aiblinger-Platz, die Wagen werden vorab kontrolliert und Nummern werden ausgegeben.

Los geht es mit dem Faschingszug ab 14 Uhr. "Wir müssen uns natürlich an Vorschriften halten und wollen auch, dass alles sicher ist", heißt es von der Lederer Gmoa.

Auf viele Themen darf man sich freuen, außerdem werden viele Süßigkeiten an die Zuschauer ausgegeben. "Essen und Getränke gibt es natürlich auch wieder", verrät Stegmaier. Er freut sich auf viele Wägen und Gruppen.

Der Faschingszug verläuft von der Tränkgasse zur Salzsenderzeile, in die Hofstatt hinein und zur Ledererzeile. Danach geht's zur Bahnhofstraße und dem Altstadtbahnhof.

Nach dem Faschingszug wird weitergefeiert in der Hofstatt und im Partyzelt am Parkplatz am Gries. Weitere Infos folgen.