Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lustige Stimmung beim traditionellen BRK-Ball

+
Viel Spaß hatten die Gäste und Gardemitglieder beim Rollstuhltanz.

Rosenheim - Von überall kam das Faschingspublikum her: Traunstein, Rosenheim, Mühldorf und Kufstein. Im KuKo feierte man einen lustigen und unterhaltsamen Faschingsnachmittag.

Ein buntes Faschingspublikum aus den Landkreisen Rosenheim, Mühldorf, Traunstein und dem österreichischen Nachbarn Kufstein sorgte für ein gut gefülltes Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum und feierte einen lustigen und unterhaltsamen Faschingsnachmittag.

Für Stimmung sorgten die Garden aus Bad Endorf und des Faschingsvereins Mangfalltal sowie die Bad Endorfer Kindergarde und die Gäste des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) kamen beim traditionellen Rollstuhltanz kräftig ins Schwitzen.

Den Ball eröffnete Rosenheims zweiter Bürgermeister Anton Heindl. Er bedankte sich bei den Helfern des Bayerischen Roten Kreuzes für das Engagement, das die Durchführung des Balls erst möglich macht und begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und Ehrengäste.

Johann Linner (mitte) erhält Henry-Dunant-Medaille von Freddy Eisner (rechts) und Margit Heger (Leiterin Sozialarbeit im BRK Kreisverband Rosenheim)

Der stellvertretende Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Rosenheim, Freddy Eisner, überreichte, als Anerkennung für seine jahrelange ehrenamtliche Unterstützung des Balls als Moderator, Johann Linner die Henry-Dunant-Medaille mit Urkunde (Henry Dunant hat vor 150 Jahre das Rote Kreuz gegründet). Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt des sozialen Arbeitskreises Bruckmühl unter der Leitung von Gabriele Sander. Die Gruppe, bestehend aus Senioren und Menschen mit Behinderungen, führten ein Tanz- und Singspiel auf und Bruckmühls Bürgermeister Franz Heinritzi ließ es sich nicht nehmen bei diesem Auftritt mitzuwirken.

Die Band „Bast scho“ sorgte für die musikalische Unterhaltung des Nachmittags. Der BRK-Ball wird finanziell durch die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling unterstützt.

Pressemeldung BRK Kreisverband Rosenheim

Kommentare