Faschingsmotto 2018 

Avatar: Stadtgarde Wasserburg bricht auf nach Pandora 

+
"Avatar - Aufbruch nach Pandora" lautet das Faschingsmotto 2018 der Stadtgarde Wasserburg. 
  • schließen

Wasserburg - Die Faschingssaison ist eröffnet. Mit ihrem neuen Motto "Avatar - Aufbruch nach Pandora" verwandelt sich die Stadtgarde in blaue Wesen aus der Zukunft. 

Mit dem "Badriazzo" ist die Stadtgarde Wasserburg am 13. Januar in die heiße Phase des Faschings 2018 gestartet. Die actiongeladene Show der Stadtgarde Wasserburg spielt in fernen Galaxien der Zukunft: In der neuen Faschingssaison 2018 werden die närrischen Freunde ins Jahr 2154 zu den Na’vi, den sogenannten Avataren, entführt. Auf dem Mond Pandora im Alpha-Centauri-System herrscht Einklang mit der Natur. 

Doch der Friede währt nicht lange, als eine Militärarmee angreift, um die Ressourcen des Planeten Pandora an sich zu reißen. Aber die Avatare lassen sich so einfach nicht aus ihrer Heimat vertreiben, denn sie geben niemals auf und verteidigen ihren Lebensraum unerbittlich - vor allem ihren Heiligen Baum der Seelen, mit dem Sie Zugang zu Eywa erhalten. Der Kampf zwischen den Welten ist unvermeidlich. Am Ende aber siegt das Gute und die Na’vi können auf Pandora zurückkehren und friedlich weiterleben.

Monatelanges Training für die perfekte Performance 

Dieses Jahr steht die Stadtgarde mit 33 aktiven Tänzerinnen und Tänzern - davon vier Eigengewächse der Tanzstrolche und Teenies sowie Hofmarschallin Bina Sinzinger - auf der Bühne. Auch ein eigener Background - bestehend aus Hansi Demmel und Done Garnter sowie den Feuerwehrlern der Stadt Wasserburg - unterstützt sie bei der Show tatkräftig. 

Um die Geschichte tänzerisch darzustellen, wird seit Anfang Mai zweimal die Woche unter der Leitung der beiden Trainerinnen Nina Wolsberger und Julia Späth trainiert. "Mit neuer und teilweise originaler Filmmusik, neuer Leinwand und  Utensilien werden wir die Narrenzeit 2018 aufmischen", verspricht die Stadtgarde. 

Wechsel in der Vorstandschaft

Neu im Amt ist Präsident Done Gartner, der als langjähriger Tänzer bereits viel Garde-Erfahrung mitbringt. Er unterstützt künftig Präsidentin Nina Wolsberger. Auch beim Amt des Kassiers fand ein Wechsel statt: Hansi Mayerhofer gab seinen Posten an Tänzerin Sylvia Hofer weiter. 

Somit besteht die neue Vorstandschaft aus dem Präsidenten-Duo Done Garnter und Nina Wolsberger, der zweiten Trainerin Julia Späth, der Gardemajorin Julia Lux, den beiden Abteilungsleiterinnen Nadine Voggenauer und Jenny Wagner, der Kassiererin Sylvia Hofer und der Hofmarschallin Bina Sinzinger.

Die neue Vorstandschaft: Julia Lux, Nina Wolsberger, Done Gartner, Jenny Wagner (von links oben) und Sylvia Hofer, Bina Sinzinger und Julia Späth(von links unten). 

Einen großen Dank spricht die Stadtgarde auch den Personen aus, die die Zusammenarbeit ergänzen:

  • Entsprechend dem Motto zauberten die Schneiderinnen Lotte Piller und Daniela Poertzler die Kostüme
  • Sponsoren: Sparkasse Wasserburg, Juwelier Ruepp Wasserburg, die Firmen Thermomess und Base Camp, die Praxisgemeinschaft Dr. Homma und ZOS Ebersberg Dr. Schüler, die Privatmolkerei Bauer und das Gewandhaus Gruber
  • Das Busunternehmen Huber stellt neben den Autos des Autohauses Weinberger für Auftritte in der Region einen großen Bus zur Verfügung.

Die weiteren Termine in der Narrenzeit:

  • Ü30-Party am 27. Janaur in der Badriahalle
  • Kinderkugelball am 28. Januar in der Badriahalle
  • UDO am 8. Februar in der Altstadt: Die Stadtgarde betreibt dort einen Stand
  • Faschingszug am 11. Februar, der heuer wieder in Wasserburg stattfindet und bei dem der Gardewagen mitfährt
  • Kehraus am 13. Februar im Rathaus mit Rückgabe des Schlüssels

Die Show der Stadtgarde beim "Badriazzo":

Avatar: Wasserburg bricht nach Pandora auf

Stadtgarde Wasserburg, Julia Lux/mb

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser