Straßenfasching am 8. Februar

Kostüme, Party, Gaudi - Wasserburger UDO steht vor der Tür

+
Kreative Kostüme sind beim Straßenfasching in Wasserburg mittlerweile Kult. Diese Narren verwandelten sich 2017 in Quallen.  
  • schließen

Wasserburg - Am unsinnigen Donnerstag feiern die faschingsbegeisterten Narren in den Gassen und Straßen der Altstadt. Die Eckdaten für 2018:

UDO 2017 in der Altstadt

Am 8. Februar fällt um 18 Uhr der Startschuss für den Straßenfasching in Wasserburg. 

Am Unsinnigen Donnerstag (UDO) wird in den Gassen der Altstadt wieder ausgiebig gefeiert. 

Mit Speis und Trank in der Herrengasse dabei sind auch heuer wie gewohnt der Faxenclub, die Stadtgarde, die Stadtkapelle und selbstverständlich die Lederer-Gmoa dabei. Letzere organisieren sowohl den UDO als auch den Faschingsumzug am 11. Februar durch die Altstadt. Thomas Ettenhuber sorgt als DJ in der Herrengasse für Partystimmung. 

Auch in der Hofstatt legt ein DJ auf, die Wasserwacht betreibt eine Bar. In Hofstatt und Herrengasse haben die Veranstalter je zwei Dixie-Klos zusätzlich zum öffentlichen WC am Rathaus organisiert. 

Party-Zelt am Gries bis 2 Uhr

Am Parkplatz am Gries können die Narren dann im beheizten Festzelt Gas geben. Ein DJ vom SAS-Team legt dort auf. Auch für Bewirtung ist im warmen Zelt freilich gesorgt. Geöffnet ist bis 2 Uhr, die Musik spielt jedoch nur bis 1 Uhr. 

Aufgrund des Straßenfaschings gilt in der kompletten Herrengasse ab 15 Uhr absolutes Halteverbot. Die Einfahrt in den Kernbereich der Altstadt (Hofstatt, Salzsenderzeile, Färbergasse und Herrengasse) ist nur bis 16 Uhr möglich. Wegen Auf- und Abbau des Festzeltes wird eine Teilfläche des Parkplatzes am Gries gesperrt sein. Autofahrer mögen auf die Beschilderung achten. 

Ausgelassene Stimmung und herrliche Atmosphäre vor historischer Kulisse werden auch wieder 2018 den Straßenfasching auszeichnen da ist sich Veranstalter Robert Stegmaier von der Lederer-Gmoa sicher. 

mb

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser