Schlossgespenster, Prinzessinnen und Ritter

+

Bernau - Begleitet von fantasievollen Faschingswagen und mit viel Radau zogen die kleinen und großen Faschingsnarren der Bernauer Kindergärten am Unsinnigen Donnerstag durch das Dorf.

Auch in diesem Jahr ließen die Bernauer Geschäftsleute wieder große Mengen an Süßigkeiten auf das Faschingsvolk herabregnen. Während die Schlossgespenster, Prinzessinnen, Schneeflocken, Drachen und Ritter versuchten, möglichst viele Bonbons zu erwischen, sorgten Polizei und Feuerwehr für einen reibungslosen Ablauf. Am Schulhof angekommen, wurden die Narren von Bürgermeister Klaus Daiber mit Würsteln begrüßt. Dazu gab es Krapfen für alle vom Elternbeirat der Grundschule. Begeisterten Applaus gab es für das Bernauer Kinderprinzenpaar Alexandra I. und Maximilian I., das sich die Ehre gab und zum Abschluss auf dem verschneiten Schulhof den Schneewalzer tanzte.

re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser