Sicherheit wird heuer groß geschrieben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am 5. März bewegt sich der Gaudiwurm durch Traunstein, Anmeldung ist bis zum 26. Februar.

Traunstein - Wer sich am traditionellen Faschingszug der Veitsgroma-Zunft durch die Traunsteiner Innenstadt beteiligen will, muss sich spätestens eine Woche vorher anmelden.

Der Verein weist darauf hin, dass aus Sicherheitsgründen Glasbehälter jeglicher Art nicht mitgeführt werden dürfen. Die Polizei wird heuer besonders streng kontrollieren. So erfolgt erstmals eine kostenlose Sichtprüfung der Wagen durch einen Sachverständigen. Nicht verkehrstaugliche Fahrzeuge sowie solche mit einem roten Kennzeichen werden außen vor bleiben müssen.

Ebenso sind Warnwesten für den Fahrer und mindestens zwei Begleitpersonen, die neben dem Wagen gehen und sicherstellen, dass sich keine Personen in den Gefahrenbereich des Wagens begeben, Pflicht. Erkennbar alkoholisierte Personen dürfen ebenfalls nicht am Zug teilnehmen.

Zugaufstellung ist am 5. März ab 12 Uhr auf dem Festplatz neben der Chiemgauhalle. Dem Faschingszug schließt sich auf dem Stadtplatz wieder die Veitsgroma-Zeltparty an. Der Eintritt erfolgt nur gegen Vorlage eines Personalausweises. Um Ärger und Enttäuschung zu vermeiden, werden alle Personen, die die Zeltparty besuchen wollen, von der Vorstandschaft der Veitsgroma-Zunft gebeten, unbedingt einen Personalausweis mit sich zu führen.

Wer am Traunsteiner Faschingszug teilnehmen möchte, kann sich die Anmeldeformulare auf der Homepage der Veitsgroma-Zunft (www.veitsgroma.de) herunterladen.

bjr/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser