"The Rocky-Horror-Night" machte den Festsaal unsicher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Reit im Winkl - Er ist einer der letzten großen Faschingsbälle in Reit im Winkl, der Sängerball - doch seine Zukunft scheint zu wackeln.

"Wir werden in den nächsten zwei, drei Jahren sehen, wie es mit diesem Ball weitergeht", verriet eines der Mitglieder des Männergesangvereins (MGV), der diesen Faschingsball seit rund 60 Jahren ausrichtet.

Also hatte man am Samstag im Festsaal mit einer gewissen Nervosität und Anspannung verfolgt, wie wohl diesmal die Resonanz sein werde beim Ball unter dem Motto: "The Rocky-Horror- Night". Erstmals hatte man heuer einen Diskjockey statt einer Liveband verpflichtet, um so besonders junge Leute anzusprechen.

Sängerball

Sehr schnell war der Saal mit etwa 400 gruseligen Maskenträgern gefüllt, die bis in die frühen Morgenstunden blieben. "Das war sicherlich einer der besten Bälle der vergangenen Jahre, mit solch großem Zuspruch, besonders von den jungen Leuten, haben wir nicht gerechnet", wie Karl Vogel vom MGV erfreut feststellte.

Besonderen Anklang fand eine kleine Bühnenshow des MGV, eine professionelle Maskenbildnerin aus Mannheim hatte dazu die Sänger in die Figuren des legendären Musicals verwandelt.

Ostermaier/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser