400 Jahre alt

"Bares für Rares": Den Wert dieser Jesus-Figur werden Sie nie erraten

"Bares für Rares" bekommt heiligen Besuch: Bei dessen Anblick staunen Lichter und die Händler nicht schlecht. Auch sein kurioser "Leidensweg" sorgt für Verwunderung.

Er schaut etwas mitgenommen aus – kein Wunder, bei der ungewöhnlichen Odyssee, die diese Jesus-Figur bereits hinter sich hat. Schließlich hat das gute Stück fast schon ein biblisches Alter – stolze 400 Jahre hat der hölzerne Gekreuzigte bereits auf dem Buckel. Das verrät sein stolzer Besitzer Christoph Sauerland aus Soest Moderator Horst Lichter und dem Kunstexperten Colmar Schulte-Goltz in der beliebten TV-Trödelshow.

400 Jahre alte Jesus-Figur hat jahrelang in der Küche gehangen - doch es kommt noch kurioser

Er habe sie von seiner Großmutter erhalten, die hatte das Riesenkreuz aus Eiche 40 Jahre lang in der Küche über der Heizung hängen, so der 48-Jährige. Dabei handelt es sich um eine sehr alte Corpus Christi-Holzfigur ohne Kreuzstamm aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, auch als sogenannter "Drei-Nagel-Typus" bekannt.

Bei diesem Typus wurde jeweils eine Hand mit einem Nagel durchbohrt und die beiden übereinander geschlagenen Füße nur mit einem Einzelnen. Nun will der Nordrhein-Westfale den uralten Holz-Christus an den Mann oder die Frau bringen – schließlich steht bald der 73. Geburtstag seiner Mutter an.

Erfahren Sie hier, wie eine Rarität erst zum Reinfall wurde - und schließlich doch noch diese Summe in der Sendung abstauben konnte.

Doch es wird noch besser: Während der Expertise will Lichter mehr über den Hintergrund der Jesus-Figur wissen, die denen ähnelt, die manchmal auch am Wegesrand zu sehen sind. Da beichtet Sauerland, wo seine Eltern dieses ungewöhnliche Kostbarkeit überhaupt aufgegabelt haben: "Den haben meine Eltern vor 40 Jahren aus einem alten Gasthof gekauft in Soest. Der hat dort über dem Klo gehangen."

Rarität hat ungewöhnlichen "Kreuzweg" hinter sich - und sorgt für Staunen

Horst Lichter fällt die Kinnlade herunter – er scheint seinen Ohren nicht zu trauen. Wie kommt es, dass solch ein heiliges Gedenkkreuz zur Klo-Deko mutiert ist? Darauf weiß der Verkäufer allerdings auch keine Antwort. Dafür der Experte umso mehr, was das gute Stück wert ist: Schulte-Goltz schätzt es auf bis zu 1.500 Euro.

Auch interessantSensation in "Bares für Rares" - diese Goldmünze erzielt Rekordsumme.

Und tatsächlich: Händler Walter "Waldi" Lennertz ist sofort Feuer und Flamme und gibt Sauerland 1.200 Euro für seine Kuriosität. Und der zieht schließlich sichtlich hocherfreut von dannen.

Lesen Sie hier, welche witzigen Details Horst Lichter jetzt in einer Talkshow verraten hat.

jp

Rubriklistenbild: © ZDF (Screenshot)

Zurück zur Übersicht: Geld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser