Reality-Show

Millionärssöhnchen lebt bei armer Familie - und hat kurioses Geschenk dabei

+
"Rich Kids" kennen keine Geldprobleme - bei TV-Formaten wie "Rich Kids Go Skint" werden sie auf die Probe gestellt.

Ein Millionärssöhnchen verbringt im Rahmen einer Reality-TV-Show einige Zeit bei einer weniger gut situierten Familie - und überrascht mit seinem Verhalten alle.

In der britischen Reality-TV-Serie "Rich Kids Go Skint" kommen Söhne und Töchter reicher Eltern für einige Zeit bei weniger gut verdienenden Familien unter - um zu sehen, wie man auch mit wenig Hab und Gut über die Runden kommt. Während dies oft Auslöser für Streit und Skandale ist, hat sich der 18-jährige Daryl, der in einer aktuellen Folge der Serie zu sehen ist, allerdings gutes Benehmen vorgenommen - und sogar ungewöhnliche Geschenke parat.

So luxuriös lebt "Rich Kid" Daryl in London

Daryl lebt eigentlich im Londoner Nobel-Stadtteil Belgravia und besitzt eine Flotte von sieben Autos im Wert von 500.000 Pfund (rund 583.000 Euro). Dazu gehören ein BMW X3, ein BMW X1, zwei Aston Martins, ein Audi RS5 und ein Audi TT.

Aber das ist noch lange nicht alles: Umgerechnet 7.000 Euro gibt der Teenie im Monat für Essen und 5.800 Euro für Designer-Kleidung aus - zudem stehen ihm eine Haushälterin und ein persönlicher Assistent, der ihm dabei hilft, im Harrods neue Klamotten zu shoppen, zur Verfügung.

Auch interessant: "Rich Kids" betteln in armen Ländern um Geld für Weltreise.

"Rich Kid" Daryl mit besonderen Geschenken

Auf all das verzichtete der 18-Jährige für eine Weile, um bei Letitia und Daniel sowie deren beiden Kindern Romeo und Cassanova unterzukommen. Die vierköpfige Familie lebt in einer kleinen Wohnung im Norden Londons und muss mit knapp 1.200 Euro im Monat über die Runden kommen - davon können Letitia und Daniel nur 150 Pfund für Essen ausgeben. Schon beim ersten Besuch in der Wohnung ist der reiche Teenie überrascht von der winzigen Wohnung - und der zwei Dollar teuren Tapete im Schlafzimmer der Eltern. Allerdings hat er ein kurioses Geschenk dabei: Kaviar und ein Krocket-Set. Damit hat der 18-Jährige anderen Mitstreitern allerdings einiges voraus - während es in der Fernsehsendung schon zu genügend Streitereien und vorzeitigen Abbrüchen des Experiments gekommen ist, zeigte sich Daryl umsichtig und packte an, wo es nötig war.

Dabei wusch der Teenie zum ersten Mal seine Wäsche selbst, ging für wenig Geld Lebensmittel einkaufen und bereitete das Essen unter Anleitung zu. Zudem durfte er helfen, Möbel zusammenzubauen und die Küchenwand zu streichen. Am Ende des Tages ging es für den 18-Jährigen auf die Couch zum Schlafen. "Er ist wirklich vernünftig, nicht zu sehr von sich selbst überzeugt und einfach ein normales Kind", zeigte sich der Familienvater begeistert. Zum Ende des Aufenthalts hatte er dann ein weiteres, besonderes Geschenk für die Familie: Ein Gutschein, mit dem sie sich eine Wandtapete ihrer Wahl aussuchen können.

Lesen Sie auch: Peinlich, peinlich: "Rich Kid" wird das Taschengeld gekürzt - nun ruft es nach Hilfe.

Top 10: Das sind die reichsten Promis der Welt 2018

Zurück zur Übersicht: Geld

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT