Sport im Alter

Gemeinsam mit den Enkeln für das Sportabzeichen üben

+
Zusammen für das Sportabzeichen zu trainieren macht Spaß. Großeltern und Enkel verbringen mit einem gemeinsamen sportlichen Ziel viel Zeit miteinander. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Um fit zu bleiben oder wieder sportlicher zu werden, können Großeltern die Energie ihrer Enkel nutzen. Mit einem gemeinsamen sportlichen Ziel wie beispielsweise dem Sportabzeichen trainiert es sich besonders gut.

Berlin (dpa/tmn) - Viele Kinder strotzen vor Energie: Sie wollen sich austoben und viel draußen sein. Fitte Omas und Opas tun deshalb gut daran, mit ihren Enkeln Sport zu treiben.

Wer Lust hat, kann zum Beispiel gemeinsam für das Deutsche Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbunds trainieren. Jeder kann sich kostenlos online dafür registrieren und bekommt dann altersgemäße Zielvorgaben für unterschiedliche Disziplinen, erklärt Katja Sotzmann vom Landessportbund Berlin. "So können Opa und Enkel zum Beispiel den 30- oder 50-Meter-Lauf trainieren und jeder hat sein eigenes Ziel, wie schnell er am Ende sein sollte."

Das Sportabzeichen umfasst Disziplinen, die die Bereiche Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination trainieren. Auch wenn man am Ende die Prüfung nicht ablegt: "Das gemeinsame Training bringt Spaß und Freunde", sagt Sotzmann. Wer das Abzeichen samt Urkunde am Ende haben will, sucht sich ein Sportabzeichentreffen. Dort wird die Prüfung auch abgenommen. Beim Landessportbund Berlin kostet die Beurkundung für Erwachsene 4 Euro. Kinder unter 18 Jahren bekommen das Abzeichen kostenfrei.

Aber auch abseits des Abzeichens können sich Jung und Alt zusammen fit halten. Spielt das Wetter mit, bieten sich Parksportarten wie Frisbee und Badminton oder eine Radtour an. "Großeltern und Enkel können auch gut zusammen Fußball spielen", sagt Sotzmann. Dazu passt man die Regel einfach ein wenig an. Sotzmann schlägt vor, dass ein Tor nur dann zählt, wenn zuvor ein junger und ein älterer Spieler am Ball gewesen sind.

Infos zum Deutschen Sportabzeichen

Zurück zur Übersicht: Leben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser