Einfaches Rezept

Aus nur zwei Zutaten zaubern Sie dieses schokoladige Dessert – auch perfekt als Weihnachtsgeschenk geeignet

Schokoladentrüffel
+
Schokoladenpralinen mag doch jeder! Diese Leckerei können Sie aus nur zwei Zutaten selbst machen. (Symbolbild)

Zwei Zutaten, ein bisschen Vorbereitung und schon haben Sie ein köstliches, süßes Dessert auf dem Tisch. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Hier erfahren Sie das Rezept.

So einfach wie genial: Sie benötigen nur zwei Zutaten* und heraus kommen unglaublich süße und hübsche Schokopralinen. Die sind Ihre Rettung, wenn Sie schnell ein Dessert brauchen, aber nicht wirklich viele Zutaten zuhause haben oder nicht ewig in der Küche stehen wollen. Und auch zu Weihnachten machen sich diese schokoladigen Pralinen hervorragend als Geschenk. Natürlich sollten Sie sie dann erst kurz vor der Bescherung frisch zubereiten und dann vorsichtig einpacken.

Lesen Sie auch: So backen Sie köstliche Kokosmakronen mit einer ausgefallenen Zutat.

Rezept mit zwei Zutaten für köstliche Schokopralinen

Wie versprochen, ist die Zutatenliste für dieses Rezept sehr übersichtlich:

  • 240 g gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g Kakaopulver (ungesüßt) + etwas mehr zum Formen

Auch lecker: Nur zwei Zutaten: Wie dieser Kuchen zubereitet wird, erraten Sie nie.

Einfaches Rezept: So bereiten Sie die Schokopralinen aus zwei Zutaten zu

  1. Gießen Sie die Kondensmilch in einen Topf und kochen Sie sie auf, dabei gut umrühren. Wenn die Kondensmilch leicht schäumt und sprudelt, nehmen Sie den Topf vom Herd.
  2. Gießen Sie die heiße Kondensmilch in eine Schüssel und sieben Sie das Kakaopulver dazu. Vermischen Sie die zwei Zutaten gut miteinander, sodass eine zähe, recht feste Masse entsteht.
  3. Legen Sie eine rechteckige Auflaufform mit Frischhaltefolie aus und geben Sie die Kakao-Masse hinein. Streichen Sie sie gleichmäßig in der Form glatt.
  4. Stellen Sie die Form für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Durch die Kühlzeit wird die Masse härter und ist anschließend leichter zu schneiden und zu formen.
  5. Bestreuen Sie eine Arbeitsfläche mit Kakaopulver, geben Sie die gekühlte Kakao-Masse darauf und schneiden Sie sie in gleichmäßige Stücke (etwa 4x4 Zentimeter).
  6. Sieben Sie etwas Kakaopulver darüber, damit sie beim Formen nicht kleben. Die einzelnen Stücke können Sie jetzt nach Belieben formen, etwa zu rundlichen Würfeln oder – die klassische Pralinenform – zu Kugeln.

Das war‘s schon. Die fertigen Schokopralinen können Sie auf einem Holzbrett arrangieren – wenn Sie sie gleich servieren möchten – oder in einer Dose einpacken. Nach einer Weile saugen die Pralinen das Kakaopulver auf, dann können Sie sie noch einmal mit durchgesiebtem Kakao bestreuen.

Aromatisch, süß, weich und zartschmelzend im Mund – was will man mehr von einem Nachtisch oder einer Süßigkeit zu Weihnachten? (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weiterschlemmen: Unglaublich: Dieser Schokokuchen braucht nur zwei Zutaten.

Kommentare