Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausbildungsmarkt: Gute Chancen für Jugendliche

Berlin - Wirtschaftswachstum und demografische Entwicklung sorgen auf dem Ausbildungsmarkt derzeit für glänzende Chancen. Welche Branchen händeringend nach Azubis suchen:

“Der Ausbildungsmarkt startet fulminant ins Jahr 2011. Die Ausbildungschancen der Jugendlichen sind in nahezu allen Branchen glänzend“, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, der “Bild“-Zeitung (Montag). Vor allem Industrieunternehmen aus den Branchen Kfz-Produktion und -Zulieferung und dem Maschinenbau würden deutlich mehr Ausbildungsplätze anbieten als im Vorjahr.

Nach Informationen der Zeitung wurden bis Ende April bereits 113 355 neue Ausbildungsverträge bei den Industrie- und Handelskammern registriert, 11 155 oder 10,9 Prozent mehr als bis Ende April 2010. Ähnlich sei der Trend bei den Freien Berufen, wie Ärzten, Apothekern, Rechtsanwälten oder Steuerberatern. Bis Ende März wurden nach Zahlen des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) bereits mehr als 10 000 Ausbildungsverträge abgeschlossen, gut 8 Prozent mehr als im ersten Quartal 2010.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare