Beeindruckend

McDonald's: 90-jährige Mitarbeiterin wird im Netz gefeiert - aus diesem Grund

Mit Anfang 60 in Rente? Das wäre für eine McDonald's-Mitarbeiterin aus den USA undenkbar gewesen. Was die betagte Dame antreibt - und warum sie auf Twitter gefeiert wird.

Alice Pirnie aus Broken Bow hat das Rentenalter schon lange erreicht. Trotzdem steht die 90-Jährige aus dem US-Bundesstaat Nebraska immer noch bei McDonald's hinter der Theke. 

90-Jährige arbeitet seit 26 Jahren bei McDonald's – stets mit einem Lächeln

Die rüstige Angestellte arbeitet bereits seit 26 Jahren beim amerikanischen Burger-Brater - und das mit Leidenschaft. "Ich liebe es, die Bestellungen der Menschen aufzunehmen", erzählt sie der Huffington Post. "Wenn ich mal einen Kunden ohne Lächeln sehe, dann schenke ich ihm eines." 

Als Empfangsdame und Kassiererin kommt sie viel mit Kunden in Kontakt, die sie mit ihrem sonnigen Gemüt begeistert. Warum sie ihre Kunden immer anlächelt? "Ich sehe gern glückliche Leute", meint Pirnie. "Das Leben ist besser, wenn man freundlich sein kann. Um Freunde zu haben, muss man freundlich sein. Ich liebe es einfach, Leute zu sehen." 

Alice Pirnie sammelte zehn Jahre lang Erinnerungen an ihre Arbeit

Deshalb sieht man sie nach wie vor jeden Dienstag und Donnerstag zur Mittagszeit in der Filiale ihrer Heimatstadt. Sie arbeitet so gerne, dass sie in den ersten zehn Jahren sogar ein Album pflegte, in dem sie etwa Zeitungsausschnitte über die Restauranteröffnung im Jahr 1992 sammelte. Auch eine Liste mit allen Ländern und Bundesstaaten, aus denen ihre Kunden kamen, durfte darin nicht fehlen. "Ich schätze, ich bin wohl die inoffizielle Historikern unseres McDonald's in Broken Bow", scherzt die Mitarbeiterin.

Auch interessant:  Ex-Mitarbeiter warnt - Finger weg von diesem McDonald's Burger!

90-Jährige denkt immer noch nicht an Ruhestand

Über ihren Ruhestand möchte die fröhliche 90-Jährige indes nicht nachdenken. Und das, obwohl sie auch früher schon immer hart gearbeitet hatte: Zunächst als Lehrerin, dann als Altenpflegerin. Zwischendurch gründete sie mit ihrem Mann noch eine Familie und bekam vier Töchter. 

Doch ihre Liebe zu den Menschen und zur Arbeit motiviert die "Menschenfreundin", wie sie sich selbst nennt, jeden Tag aufs Neue. "Jeder Tag, den ich habe, ist ein Geschenk Gottes", erzählt sie. "Und ich liebe meine Arbeit. Ich werde arbeiten, solange mir Gott gute Gesundheit schenkt und ich werde solange weitermachen, bis er mir sagt, dass es Zeit ist aufzuhören."

Diese Einstellung begeistert Menschen so sehr, dass sie auf Twitter inzwischen zu einem kleinen Star mutiert ist. Viele User teilen ihre Geschichte - mit ganz viel Respekt und Bewunderung für die rüstige Dame. 

Lesen Sie auch: Warum Frührente doch nicht so glücklich macht, wie viele es erwarten.

Von Andrea Stettner

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Rubriklistenbild: © Twitter / @TheCrossroadCOG

Zurück zur Übersicht: Karriere

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT