Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ranking

In diesen Branchen sind Job und Familie vereinbar

Vereinbarkeit von Familie und Beruf - ein Wunschtraum? In vielen Branchen ist tatsächlich noch viel Luft nach oben.
+
Vereinbarkeit von Familie und Beruf - ein Wunschtraum? In vielen Branchen ist tatsächlich noch viel Luft nach oben.

Sie denken, Kind und Karriere schließen sich aus? Eine Untersuchung zeigt, in welchen Branchen Sie Familie und Beruf wirklich unter einen Hut bekommen.

Wenn aus Paaren eine Familie wird, ändert sich das komplette Leben. Das zeigt sich gerade dann, wenn das Kind krank wird: Liegt Sohn oder Tochter mit Grippe im Bett, muss alles andere zurückstehen. Das gilt natürlich auch dann, wenn beide Elternteile arbeiten. 

Deshalb ist es für berufstätige Eltern besonders wichtig, dass sich ihr Beruf mit der Familie vereinbaren lässt, wie auch eine Umfrage des ifd Allensbach von 2013 bestätigt. Aber ist das in der Praxis überhaupt problemlos möglich?

Wie können Unternehmen familienfreundlich werden?

Auch bei Arbeitgebern ist das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den letzten Jahren ein Thema geworden. Beim Kampf um exzellente Fachkräfte wollen viele mit Familienfreundlichkeit punkten. Aber wie können Unternehmer ihre Firma möglichst familienfreundlich gestalten?

Wie das Karriereportal kununu berichtet, sind bei berufstätigen Eltern vor allem diese Faktoren beliebt:

  • flexible Arbeitszeiten
  • Homeoffice
  • Kinderbetreuung in der Firma

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: In diesen Branchen klappt's

Kununu hat Unternehmen in Deutschland auf diese familienfreundlichen Faktoren hin untersucht. Das Ergebnis: Ob Firmen Homeoffice, flexible Arbeitszeiten und Kinderbetreuung anbieten, hängt stark von der Branche ab, in der sie tätig sind:

Platz BrancheProzent der Unternehmen mit Homeoffice, flexiblen Arbeitszeiten und Kinderbetreuung
1Versicherung16,48
2Forschung / Entwicklung / Wissenschaft13,31
3Banken10,76
4Chemie9,84
5Administration / Verwaltung / Bürowesen9,31
6Seminar / Messeanbieter9,20
7Energiewirtschaft9,18
8Öffentliche Verwaltung8,79
9Finanzen7,47
10Bildung / Universität / FH / Schulen7,16
Durchschnitt5,48

Diese Branchen schneiden in der Untersuchung am schlechtesten ab:

Platz Branche                       Prozent der Unternehmen mit Homeoffice, flexiblen Arbeitszeiten und Kinderbetreuung
38Tourismus / Hotel / Gastronomie2,17
39Druck / Papier / Verpackung2,10
40Sport / Fitness / Beauty 1,82
41Einkauf / Beschaffung1,38
42Handwerk0,97

Familienfreundliche Unternehmen: Viel Luft nach oben

Bei der Untersuchung fällt auf, dass selbst beim Spitzenreiter "Versicherung" in Sachen Familienfreundlichkeit noch viel Luft nach oben ist. Das empfinden auch viele Familien so: Laut der Umfrage von ifd Allenbach finden nur 17 Prozent der Bevölkerung, dass sich Familie und Beruf in Deutschland gut vereinbaren lassen. Bleibt abzuwarten, ob Unternehmen in dieser Hinsicht noch umdenken werden.

Wie Sie als Familie mit wenig Geld auskommen, lesen Sie hier.

Von Andrea Stettner

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas).
In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas). © iStock / Poike
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor © pixabay
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz © pixabay
Platz 6: Sozialarbeiter
Platz 6: Sozialarbeiter © iStock / monkeybusinessimages
Platz 5: Öffentliche Verwaltung
Platz 5: Öffentliche Verwaltung © iStock / kruwt
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege © dpa
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung © dpa
Platz 2: Altenpflege
Platz 2: Altenpflege © dpa
Platz1: Callcenter
Platz1: Callcenter © iStock