Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abends im Sonnenstudio "vergessen"

Freilassing -  Unfreiwillig verlängert wurde der Aufenthalt einer 25-Jährigen in einem Sonnenstudio. Die Polizei musste eingreifen, um den kuriosen Vorfall zu beenden:

Eine böse Überraschung erlebte am Mittwoch, den 9. Januar, eine 25-jährige Freilassingerin, die gegen 21 Uhr noch ein Sonnenstudio entlang der Münchener Straße besuchte. Als sie gegen 21.30 Uhr wieder gehen wollte, musste sie feststellen, dass sie alleine im Gebäude und die Eingangstüre verschlossen war. Das Personal hatte offensichtlich vergessen, die Kabinen zu kontrollieren, bevor sie gingen.

Da die junge Frau ihr Handy dabei hatte, rief sie die Beamten der Polizeiinspektion Freilassing um Hilfe. Diese versuchten zunächst die Betreiber des Studios zu erreichen, was nicht gelang. Daher wurde ein Schlüsseldienst zugezogen, der die Dame aus ihrer misslichen Lage befreite und das Sonnenstudio im Anschluss wieder versperrte. Die Betreiber des Sonnenstudios bekommen hingegen Besuch von der Polizei, um den Sachverhalt abzuklären.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare