Auf ein Nickerchen in die One Bar

Kater Mogli stürzt sich ins Rosenheimer Nachtleben

+
Kater Mogli machte einen Ausflug in die One Bar in der Rosenheimer Innenstadt
  • schließen

Rosenheim - Einmal im Leben ordentlich auf den Putz hauen und dann in einer Bar schlafen. Das dachte sich wohl auch Kater Mogli. Doch bei ihm war wie so bei manch anderem kein Alkohol im Spiel.

Samstagabend um die Häuser ziehen und sich ins Rosenheimer Nachtleben stürzen. Warum sollte das nur der menschlichen Spezies vorenthalten sein? Katzen können das genauso, wie Kater Mogli eindrucksvoll bewiesen hat. Das Rosenheimer Tierheim berichtete, dass der Kater am Samstagabend kurz vor Mitternacht einfach in die One Bar in der Kaiserstraße marschiert und sich kurzerhand auf einem Barhocker niedergelassen hat. 

Weil er aber nichts bestellen wollte, setzten ihn die Mitarbeiter wieder auf die Straße. Von diesem Rauswurf ließ sich Mogli aber nicht beirren. Er kehrte schnurstracks zurück in die Bar, bestieg wieder seinen Hocker und entschloss sich, dort ein Nickerchen zu halten.

Weil die Mitarbeiter der Bar Angst hatten, Mogli würde draußen erfrieren, brachten sie ihn noch in der Nacht ins Tierheim. Dank seines Chips konnte die Identität des Katerchens festgestellt werden. Mogli ist bekannt dafür, dass er sehr weit umherstreunt und war im Tierheim bereits wieder als vermisst gemeldet. Das war nicht das erste Mal, dass er sich einfach aus dem Staub machte. Was er während seiner Ausflüge so alles getrieben hat und in welchen Bars er sich noch die Nächte um die Ohren gehauen hat, weiß nur er. Die Besitzer dürften jedenfalls froh sein, ihren Streuner wieder in den Armen zu halten.

jb

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser