"Tellermine" lässt Sprengkommando anrücken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Ein Fußgänger fand in der Schützenau einen verdächtigen Gegenstand. Das Sprengkommando rückte an, um die vermeintliche "Tellermine" zu entschärfen.

Am Sonntag, den 27. April, gegen 16.30 Uhr, meldete ein Fußgänger aus Kraiburg einen Fundgegenstand in der Schützenau, der ihm verdächtig vorkam. Bei einer näheren Betrachtung dieses Gegenstandes könne es sich bei diesem „Ding“ auch um eine Tellermine handeln.

Es wurde daraufhin das Sprengkommando angefordert und der Fundort markiert. Eine Überprüfung durch einen Fachmann ergab, dass es sich um das Innenleben des Fußteils einer ehemaligen Stehlampe handelt, welches als Schrott fachgerecht entsorgt wird.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser