Schwertransport vor die Haustür gestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Weil der Absender Lieferadresse und Rechnungsadresse vertauscht, steht plötzlich ein riesiger Schwertransport mitten in der Stadt:

Nicht schlecht gestaunt hatten wohl die Anwohner der Landratsstraße in Laufen, als sie am Freitagmorgen die Fenster öffneten. Stand doch da plötzlich ein 4,80 Meter breiter, 3,80 Meter hoher, 18 Meter langer und über 40 Tonnen schwerer Schwertransport mitten in der Stadt, der zudem die komplette Fahrbahn blockierte.

Die Ursache war auch schnell gefunden. Der Hersteller und Absender der insgesamt sechs Leimbinder, die eigentlich für das Dach einer neu zu errichtenden Halle im Ortsteil Haiden gedacht waren, hatte die Lieferadresse mit der Rechnungsadresse vertauscht. Diese Sachlage hatte zur Auswirkung, dass die erlaubnisgebende Behörde in Rosenheim als Zielort die Rechnungsadresse in die Schwertransporterlaubnis einbrachte und der Transport auch prompt dort abgeliefert wurde.

Der Besteller der Leimbinder, der ebenfalls nicht schlecht gestaunt hatte, konnte den Umstand rasch aufklären. Der Transportunternehmer, die Stadt Laufen und die Polizei Laufen bemühten sich gemeinsam, noch am Freitag eine neue Schwertransporterlaubnis mit dem nun richtigen Zielort zu erhalten, so dass der Transport um 11.30 Uhr wieder rollen und um 12 Uhr in der Lindenstraße abgeliefert werden konnte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser