"Rewe sagt Danke!" - Mutter aus Mitterfelden traut ihren Augen nicht

Über acht Milliarden Euro abgebucht: Grund für Fehler noch nicht lokalisierbar

  • schließen

Mitterfelden - Angelika Rouyer aus Mitterfelden staunte nicht schlecht, als sie am Freitag ihr Handy zückte und ihr via Banking-App mitgeteilt wurde, dass ihr über acht Milliarden Euro abgebucht wurden.

UPDATE, 13.05 Uhr: Grund für den Fehler noch nicht klar

Es wurde angegeben, dass es sich bei der Abbuchung um einen IT-Fehler gehandelt habe. Allerdings sei der genaue Fehler bisher noch nicht lokalisierbar. Dazu müsse das das Handy und auch die Server noch einmal genauer analysieren, wie der BR berichtet. 

"Wahrscheinlich ist der Fehler irgendwo im Zusammenspiel App, Datenbank, Internet, Geschäftslogik passiert.", sagt Peter Scholz von der Fakultät Informatik an der Hochschule Landshut.

UPDATE, Donnerstag, 10.20 Uhr: Bank entschuldigt sich

Nach dem Schock für Angelika Rouyer, die ihrer Aussage in letzter Zeit noch nicht einmal bei Rewe einkaufen war, habe sich die Commerzbank nun bei der Geschädigten mit einem Blumenstrauß entschuldigt. Das berichtet der BR am Donnerstag. 

Vorbericht

"Rewe sagt Danke" las die 33-jährige zweifache Mutter, und daneben stand der unfassbare Abbuchungsbetrag von 8.590.000.000,42 Euro. "Daraufhin bekam ich dann ein Herzinfarkt, so eine Summe habe ich noch nie auf meinem Konto gesehen nur leider stand ein - davor", schreibt uns Angelika über Facebook. Sie habe sich nicht erklären können, wie der offensichtliche Buchungsfehler zustande gekommen sein könnte, sie habe in letzter Zeit bei Rewe nicht per Karte gezahlt. 

Bei der Bank habe sich das Missverständnis schnell klären lassen. Dort erklärte man Angelika, es handele sich um einen IT-Fehler. Der Betrag sei nicht wirklich abgebucht worden. Zum Glück!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Angelika Rouyer

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser