Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besorgte Nachbarin alarmierte Polizei

Papagei löst Rettungseinsatz aus

Ibbenbüren/Steinfurt - Ziemlich besorgt haben sich Polizei und Feuerwehr am Dienstag zu einem Rettungseinsatz in Ibbenbüren bei Osnabrück aufgemacht.

Eine Nachbarin hatte sie alarmiert, weil aus einer Wohnung eine Kinderstimme zu rufen schien: „Mama“, „Papa“ und „Mama komm“. Die Nachbarin hatte aber seit zwei Tagen niemanden mehr in der Wohnung bemerkt, berichtete die Polizei.

Auch den Beamten, die ebenfalls die Rufe hörten, öffnete niemand. Als sie die Tür öffnen ließen und die Wohnung betraten, saß dort ein Papagei in seinem Käfig und rief munter weiter: „Mama, Papa, Mama komm“. Die Wohnungsinhaber konnten schließlich an ihrem Urlaubsort erreicht werden und versicherten, der Papagei werde während der Ferien der Familie von Bekannten versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare