"Quartett der Rächerinnen" kommt vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vier Frauen müssen sich vor Gericht verantworten, weil sie den untreuen Ehemann der einen in die Mangel genommen haben.

Chilton/USA - Weil sie sich an dem untreuen Ehemann einer Freundin rächten, müssen sich drei Frauen und die Betrogene vor Gericht wegen Freiheitsberaubung und Nötigung verantworten.

Ihre Rache am untreuen Ehemann und Geliebten hat für vier Frauen in den USA ein juristisches Nachspiel. Es gebe ausreichend Beweise, um einen Prozess wegen Freiheitsberaubung und sexueller Nötigung gegen das “Quartett der Rächerinnen“ zu eröffnen, entschied ein Richter im Staat Wisconsin am Dienstag.

Die Frauen hatten den 37-Jährigen gefesselt und ihm sein bestes Stück mit Sekundenkleber am Bauch festgeklebt. Den Ermittlungsakten zufolge spielte sich das filmreife Drama in einem Motel am idyllischen Winnebago-See in Wisconsin ab. Der Schwerenöter ließ sich von seiner Freundin freiwillig mit Bettlaken fesseln und mit einem Kissenbezug die Augen verbinden, in Erwartung einer speziellen Massage.

Stattdessen schnitt sie ihm mit einer Schere die Unterwäsche vom Leib und rief die drei anderen herein, darunter die Gattin des 37-Jährigen. Sie hatte den Mann im Internet kennengelernt und später von seiner Frau erfahren, dass er verheiratet war und noch weitere Freundinnen hatte, die er ausnahm. Gemeinsam schmiedeten sie den Racheplan. Das Quartett wurde der Freiheitsberaubung beschuldigt, eine der Frauen muss sich außerdem wegen sexueller Nötigung verantworten.

AP

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser