Salami-Schlacht um Einkaufswagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aachen - Gleich gibt's Schläge: Salami vs. Parmesan hieß es in einem Aachener Supermarkt. Warum? Zwei Kunden stritten sich um den letzten freien Einkaufswagen...

"Polizeibeamte bekommen ja bekanntlich viel zu sehen und auch zu hören. So gehören Schlägereien z.B. um Frauen oder nach Beleidigungen wohl zum Alltäglichen.

Auf den folgenden Sachverhalt dürfte dies wohl eher nicht zutreffen, denn es ging schlicht und ergreifend zunächst um einen Einkaufwagen. Auf selbigen hatten es gegen 15.30 Uhr vor einem Einkaufsmarkt im Aachener Westen ein 74-Jähriger und eine 35-jährige aus Aachen abgesehen.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben folgenden Hergang des Vorfalls: Beide beschimpften sich, da sie sich nicht über die Verwendung des Wagens einig wurden, zunächst gegenseitig. Die Lage eskalierte dann darin, dass der 24-jährige Bruder der jungen Frau dem 74-jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug.

Das ganze Geschehen verlagerte sich dann mit andauerndem Gerangel in den Markt und kam zu einem weiteren Höhepunkt vor der Käsetheke. Hier wollte die Mutter der 24-jährigen, eine 53-jährige Frau, die Kontrahenten trennen, erhielt dabei jedoch von dem 74-jährigen einen Schubs, so dass sie rückwärts gegen die Theke fiel. Danach ließen die Beteiligten voneinander ab.

Die 53-Jährige musste jedoch genau wie der 74-Jährige mit Verletzungen von einem hinzugerufenen Rettungswagen  ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, um den genauen Hergang des Sachverhaltes zu klären.

Nachtrag: Es handelte sich bei dem Einkaufswagen um den letzten freien Einkaufswagen …"

Soweit der Bericht der Polizei Aachen.

Bei dnews.de wird der Vorfall noch dramatischer geschildert:

"Als der Mann seiner Kontrahentin den Wagen entrissen hatte, kam ihr 24-jähriger Bruder zuhilfe und streckte den Mann mit einem Faustschlag nieder. Danach gingen die beiden mit ihrer Mutter und dem Wagen in den Supermarkt. Der Rentner allerdings folgte der Familie bis zur Käsetheke, wo er dem jungen Mann mit einer Salami eins überzog. Dessen Mutter verteidigte ihren Sohn mit einem vier Pfund schweren Stück Parmesan. Außer sich schubste der Angreifer die Frau mit dem Kopf auf eine Glasplatte, wo sie sich den Schädel brach."

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser