"Wasserleiche" war Sexpuppe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dachau/Günding - Hilfe, in der Amper treibt eine Wasserleiche! Besorgt  alarmierten Spaziergänger die Dachauer Polizei. Doch die "Tote" war etwas ganz anderes...

Mit einem Passanten holte die Streifenbesatzung die „Wasserleiche“ nahe Günding aus dem Fluss. „Erst am Ufer war zu erkennen, dass es sich um eine täuschend echt wirkende Sex-Puppe handelte“, so Polizeisprecher Michael Richter auf tz-online.de.

Warum der Ex-Liebhaber für die Beendigung der Beziehung den Amperkanal und nicht den Wertstoffhof aufsuchte, bleibt wohl für immer sein Geheimnis. Mitarbeiter des Gündinger Bauhofs entsorgten die verschmähte Liebespuppe.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser