Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wilder Sex im Garten der Queen

+
"Not ammused": Queen Elizabeth II.

London – Ein betrunkenes Paar zieht sich mitten am Tag vor dem Windsor Castle aus und hat Sex. Queen und Polizei sind «not amused».

Den Scharen von Touristen vor dem Windsor Castle verschlug es die Sprache, als ein sturzbetrunkenes Paar einen Striptease hinlegt und öffentlich zur Sache ging. Über 20 Minuten wälzen sich die Beiden auf dem königlichen Rasen, angefeuert von den hunderten Schaulustigen. Nur einzelne Pfui-Rufe sind zu hören, berichtet die "Sun" heute.

Das Paar stört sich überhaupt nicht an den vielen Menschen. Im Gegenteil: Das Blitzlichtgewitter der gaffenden Touristen hat sie eher noch motiviert, sagt ein Augenzeuge. Viele Japaner halten das wilde Treiben auf Kamera fest.

Selbst als zwei Polizisten das Paar höflich darum bitten ihr Tun zu lassen, können die beiden nicht stoppen. Nach dem vollzogenen Akt seien die beiden noch etwas unsicher auf den Beinen gewesen, schreibt die «Sun».

Das Sicherheitsdispositiv rund um Schloss Windsor wurde nach mehreren Zwischenfällen verstärkt.

Die Queen selbst soll das Treiben ebenfalls mitbekommen haben. Sie war zu der Zeit im Windsor Castle. Allerdings seien die Gemächer der Königin auf der anderen Seite des Schlosses, so ein Sprecher der Royals.

Das Paar wird anschließend abgeführt und auf dem Polizeirevier befragt. Die Beiden seien geachtete Bürger mit geachteten Jobs, sagt der Sprecher der Polizei. "Sie werden sich sicher schämen, wenn sie wieder nüchtern sind."

Kommentare